Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Zusammenstöße zwischen Trumps Anhängern und Gegnern in San Diego

© AFP 2020 / PATRICK T. FALLONZusammenstöße zwischen Trumps Anhängern und Gegnern in San Diego
Zusammenstöße zwischen Trumps Anhängern und Gegnern in San Diego - SNA, 1920, 10.01.2021
Abonnieren
In der Stadt San Diego (US-Bundesstaat Kalifornien) ist es zu Zusammenstößen zwischen Anhängern und Gegnern des amtierenden US-Präsidenten Donald Trump gekommen. Darüber berichtete der Fernsehsender Fox5.
Demnach kam es am Samstag im Stadtteil Pacific Beach, wo eine Kundgebung von Trumps Anhängern stattfand, zu Unruhen. Eine Gruppe von Gegen-Demonstrierenden, in Schwarz gekleidet und mit Schlagstöcken und Baseballschlägern in den Händen, sei plötzlich aufgetaucht, darunter antifaschistische Gruppen. Es sei zu gewaltsamen Auseinandersetzungen gekommen.
Angesichts der Gewalttaten habe die Stadtpolizei die Veranstaltung zu einer rechtswidrigen Versammlung erklärt und Maßnahmen ergriffen, um die gegnerischen Parteien zu trennen. Anwohner seien gebeten worden, das Gebiet zu meiden. Einige Polizeibeamten seien mit Glasflaschen getroffen worden, auch Eier seien in ihre Richtung geflogen.
Später twitterte die Polizei, dass alle Gruppen den Ort gegen 18 Uhr Ortszeit (3 Uhr MEZ) verlassen hätten.
Am Mittwoch stürmten Anhänger des scheidenden Präsidenten Donald Trump das US-Parlamentsgebäude Kapitol, als dort die Prozedur der formellen Bestätigung von Joe Biden als gewählter Präsident lief. Trump hatte sich bei einer Kundgebung an Tausende seiner Anhänger gewandt, behauptet, die Wahl sei manipuliert worden, und zu einem Marsch zum Kapitol aufgerufen, um „schwache Republikaner zu unterstützen“.
Fünf Menschen kamen im Zusammenhang mit den Ausschreitungen ums Leben, darunter eine Frau, die von der Polizei erschossen wurde, und ein Polizist. Das Gebäude des US-Kongresses erlitt einen materiellen Schaden.
Die US-Demokraten im Kongress gaben ihre Absicht bekannt, ein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump einzuleiten. Sie werfen dem scheidenden Präsidenten vor, zu einem Aufstand aufgehetzt zu haben. Der gewählte Präsident Joe Biden bezeichnete seinen Vorgänger als amtsunfähig.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала