Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Chinesischer Eismann: 63-Jähriger lässt sich im Schnee „begraben“ – Video

Abonnieren
Ein Extremsportler aus China hat viele mit seiner neuen Aktion begeistert: Mit 63 Jahren ließ er sich bei etwa minus 30 Grad Celsius unter Schnee begraben. Nun machen Aufnahmen davon im Netz die Runde.

„Es ist unmöglich zu sagen, dass mir nicht kalt ist“, sagt Chen Kecai in dem Video von CGTN.

„Es hängt davon ab, ob man es ertragen kann“, fügt er hinzu.
Vor zehn Jahren hatte Chen Kecai einen Guinness-Buch-Weltrekord für den längsten Körper-Eis-Kontakt aufgestellt. Eine Stunde und 58 Minuten verbrachte er in einem Eiswürfel-Bad.
Sein Versuch wurde aber kurz darauf von seinem Landsmann geschlagen, der zwei Minuten länger im Eis durchhalten konnte.
Laut dem Kommentar zu dem Clip begann Chen Kecai seine extremen Winteraktivitäten vor etwa 30 Jahren.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала