Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Vom Nutzen der Kraftausdrücke: Netflix strahlt Serie über Geschichte der Schimpfwörter aus

© AFP 2021 / JUSTIN TALLISDie Abtei von Westminster (London)
Die Abtei von Westminster (London) - SNA, 1920, 09.01.2021
Abonnieren
Eine Doku-Serie zur Geschichte der wichtigsten englischen Schimpfwörter erscheint seit Januar auf Netflix. Die 20-minütigen Episoden der „History of Swear Words“ werden von dem Schauspieler Nicolas Cage moderiert.
Der Streaming-Dienst bezeichnete seine Doku als „höchst obszöne Serie“, die den häufigsten Schimpfwörtern der englischen Sprache, deren Geschichte und Einfluss auf die Kultur gewidmet sei.
In einem Trailer lädt Cage die Zuschauer zu einer „Reise durch die Geschichte, die Entwicklung und den kulturellen Einfluss von Schimpfwörtern“ ein.
Flandern - SNA, 1920, 15.12.2020
„Knuffelcontact“ zum Wort des Jahres in Flandern gewählt
Auch Sprachexperten, Historiker und Entertainer wie Sarah Silverman oder Nick Offerman kommen in der sechsteiligen Serie zu Wort. Die Erzählung wird mit lustigen Animationen untermalt und enthält unter anderem Experimente, die den Nutzen von vulgären Ausdrücken nachweisen sollen: Beispielsweise sollen Schimpfwörter das Durchhaltevermögen in Stresssituationen erhöhen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала