Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Kontrolllinie überschritten: Indien nimmt chinesischen Soldaten im Himalaya gefangen

© AP Photo / Dar YasinIndische Grenzsoldaten patrouillieren im Himalaya-Grenzgebiet Ladakh
Indische Grenzsoldaten patrouillieren im Himalaya-Grenzgebiet Ladakh   - SNA, 1920, 09.01.2021
Abonnieren
Die indischen Streitkräfte haben im umstrittenen Grenzgebiet Ladakh im Himalaya einen chinesischen Soldaten gefangen genommen. Wie der indische Militärsprecher Aman Anand am Samstag in Neu Delhi mitteilte, hat der Soldat am Freitag die Kontrolllinie südlich des Sees Pangong Tso überschritten.
Er sei von indischen Soldaten in Gewahrsam genommen worden, so der Sprecher. China hat sich zu dem Vorfall bisher nicht geäußert. Bereits im Oktober war ein chinesischer Soldat von indischen Truppen gefangen genommen und nach zwei Tagen an China übergeben worden.
Der Chefredakteuer der chinesischen Tageszeitung „Global Times“, Hu Xijin, schrieb auf Twitter, der Soldat habe sich nach seinen Informationen höchstwahrscheinlich verlaufen. „Die indische Seite hat eine konstruktive Einstellung. Der Soldat wird nach China zurückkehren. Das Problem sollte zu keinen neuen Spannungen im Grenzgebiet führen.“
In der Gebirgsregion in 4500 bis 5500 Metern Höhe ist die Staatsgrenze nicht eindeutig geregelt, seit Mai 2020 hat es mehrere schwere Zwischenfälle gegeben. Bei dem schwersten davon wurden im Juni vergangenen Jahres 20 indische Soldaten getötet. Beide Länder führen bisher erfolglos Gespräche über eine Entspannung und den Rückzug der dort stationierten Truppen.
Gericht (Symbolbild) - SNA, 1920, 08.01.2021
Gericht in Südkorea: Japan soll Entschädigung an ehemalige Sexsklavinnen zahlen
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала