Türkei statt Italien: Illegale Einwanderer fallen auf Betrüger rein

© AP Photo / Nikolas Giakoumidisillegale Einwanderer in Nordgriechenland nahe der Grenze zur Türkei
illegale Einwanderer in Nordgriechenland nahe der Grenze zur Türkei - SNA, 1920, 08.01.2021
Laut einem türkischen Medienbericht sind 84 illegale Einwanderer in der Türkei, die eigentlich nach Italien wollten, von Betrügern getäuscht und in der Stadt Çine im Süden der türkischen Provinz Aydın aus einem LKW gelassen worden.
Die Menschen aus Ägypten, Syrien und Afghanistan hätten angegeben, jeweils 1000 Euro für die vermeintliche Fahrt nach Europa gezahlt zu haben, berichtete die Zeitung „Hurriyet“ am Freitag.
Die Reise hat demnach in Istanbul begonnen, das 600 Kilometer entfernt liegt. Die Fahrer hätten nach einer 30-stündigen Fahrt in einer Bergregion an einem Olivenhain angehalten und gesagt: „Wir sind in Italien angekommen“. Dann sei der Lastwagen schnell losgefahren und die Anwohner, die die Fremden gesehen hätten, hätten die Gendarmerie angerufen.
Was aus den Fahrern wurde, war zunächst nicht bekannt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала