Sechs statt fünf Impfdosen: 20 Prozent mehr Menschen bekommen Corona-Schutz in Hamburg

© REUTERS / FABRIZIO BENSCHCorona-Impfkampagne in Deutschland (Archiv)
Corona-Impfkampagne in Deutschland (Archiv) - SNA, 1920, 08.01.2021
In Hamburg erhalten ab sofort mehr Menschen aus dem bereits verfügbaren Vakzin eine Corona-Schutzimpfung. Wie der Sprecher der Gesundheitsbehörde, Martin Helfrich, gegenüber der dpa am Freitag sagte, werde man den Fläschchen, in denen der Impfstoff von BioNTech/Pfizer abgefüllt ist, nun sechs statt fünf Dosen entnehmen.
„Auf Grundlage von Auskünften des Bundesgesundheitsministeriums und der entsprechenden Zulassung wird Hamburg nun beginnen, die verfügbare sechste Dosis zu verwenden, um keine Impfstoffmengen zu verschwenden“, so Helfrich.
Sputnik V (Archivfoto) - SNA, 1920, 07.01.2021
Berlin nennt Bedingung für Herstellung russischen Impfstoffs in EU
Die Fläschchen werden vom Hersteller „überfüllt“ geliefert – eine Impfung mehr pro Ampulle. Da die Zulassung aber nur für die Entnahme von fünf Dosen erfolgte, musste die Restmenge bislang samt den Flaschen entsorgt werden. Der Leiter des zentralen Impfzentrums in den Hamburger Messehallen, Dirk Heinrich, sprach von einer „wunderbaren Nachricht“. „Das heißt, wir können 20 Prozent mehr Menschen impfen“, sagte er der dpa.
Das Bundesgesundheitsministerium weist aber eindrücklich darauf hin, dass „unter keinen Umständen“ überschüssiger Impfstoff aus mehreren Durchstechflaschen zu einer Dosis vermischt werden darf. Eine Sprecherin des Ministeriums bestätigte damit Berichte der „Stuttgarter Zeitung“ und „Stuttgarter Nachrichten“.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала