Unverschämte Touristin klettert auf Maya-Ruinenstätte - Video

Während eines Ausflugs zu einer der bedeutendsten Ruinenstätten in Mexiko, Chichén Itzá, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, sind Touristen Zeugen einer Unverschämtheit geworden: Eine Urlauberin kletterte auf das Maya-Bauwerk hinauf.
Die Aufnahmen, die von Augenzeugen am 3. Januar gemacht wurden, zeigen, wie eine Touristin die Stufenpyramide besteigt. Diese Tempelpyramide wird auch El Castillo (spanisch für „die Burg, das Schloss“) genannt. Sie bildet das Zentrum der Tempelanlagen von Chichén Itzá.
Das Bauwerk ist 30 Meter hoch und hat als Zugang vier Treppen auf allen Seiten. Zur Sicherung der Erhaltung der Ruine darf die Pyramide nicht mehr bestiegen werden. Auch der Zugang zum frühen Tempel ist nicht mehr gestattet.
Ob der Touristin für ihre Aktion nun eine Strafe droht, ist vorerst unklar.
1988 wurde Chichén Itzá von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.
Außerdem wurde die Gedenkstätte am 30. März 2015 in das Internationale Register für Kulturgut unter Sonderschutz der Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten aufgenommen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала