Ökonom für 2021: Das sind die besten Investments

© AP Photo / Ahn Young-joonBitcoin Kurs (Archivbild)
Bitcoin Kurs (Archivbild) - SNA, 1920, 06.01.2021
Die Corona-Pandemie dämpft auf der ganzen Welt die Wirtschaftserwartungen. Auch, aber nicht nur deswegen, drucken die Notenbanken viel Geld und haben die Zinsen auf einen historischen Tiefstand gesenkt. Das Geld wird immer wertloser. Wie man investieren sollte damit das Vermögen nicht an Wert verliert, erklärt der Vermögensberater Marc Friedrich.
Wie kann man der grassierenden Inflation entgegenwirken? Das erklärt der Honorarberater und Bestsellerautor Marc Friedrich. Er empfiehlt diese Top-Five Investitionen im Jahr 2021:
Bitcoin:
„Bitcoin wird im Jahr 2021 alles in den Schatten stellen und wird das bestperformendste Asset sein“, so Friedrich euphorisch. Als Gründe dafür nennt der Ökonom, dass die Digitalwährung durch einen mathematischen Code auf 21 Millionen Bitcoins limitiert ist. Das hätten mittlerweile auch wichtige Unternehmen erkannt so, dass nun das „große Geld in Bitcoin fließt“, erklärt Friedrich. Bitcoin sei ein „portabler, digitaler Wert“ der im Gegensatz zum Fiatgeld deflationär sei.
Silber:
„Silber, der kleine Bruder, des großen Bruders Gold, wird endlich verbraucht – so in der Computerbranche, Industrie und Medizintechnik – und wird deswegen immer seltener,“ sagt Friedrich. Hinzu komme, dass mittlerweile immer weniger Silber gefunden werde. Er erwarte deswegen, dass Silber in den nächsten fünf oder sieben Jahren im dreistelligen Dollarbereich gehandelt werde. (aktueller Kurs: 27,31US-Dollar)
Gold:
„Gold hat eine glorreiche Zukunft“, so der Ökonom. „Da sehe ich schon mal Kursziele von 2400 bis 2750 Dollar pro Unze im nächsten Jahr.“ (Aktuell 1.945 US-Dollar). Auch Gold ist durch die Natur limitiert. In den nächsten drei bis sieben Jahren könnte das Edelmetall auf 5000 Dollar oder mehr steigen.
Minenaktien:
Das Potential von Minenaktien sei noch „viel größer“ als direkt in Gold oder Silber zu investieren, da Gold- und Silberproduzenten eine Art Hebel auf den Gold- und Silberpreis seien. Friedrich: „Das heißt, da ist eine Verzigfachung durchaus möglich.“
Goldbarren (Symbolbild) - SNA, 1920, 08.12.2020
Gut für Gold: „desolates Finanzsystem und weltweite Überschuldung“
„Finanzielle Intelligenz“
Marc Friedrich fordert jeden auf, sich selbst über gute Investitionsmöglichkeiten zu bilden. „Mir geht es darum Mitmenschen dazu zu bringen, nachzudenken,“ so der Ökonom. „sie sollen ihre Vermögensstruktur analysieren und überlegen: welche Versicherung habe ich, welche Fixkosten, wie kann ich besser investieren, welcher ETF-Sparplan (Aktien-Sparplan, Anm.d.Red.) macht Sinn und so weiter. Die Mischung macht‘s.“
Marc Friedrich ist Vermögensberater bei „Friedrich / Partner“. Sein neues Buch „Die größte Chance aller Zeiten: Was wir jetzt aus der Krise lernen müssen und wie Sie vom größten Vermögenstransfer der Menschheit profitieren“ erscheint im März im FinanzBuch Verlag.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала