Rekord in Norwegen: Bei Neuzulassungen mehr Elektroautos als Benziner

CC0 / / E-Auto (Symbolbild)
E-Auto (Symbolbild) - SNA, 1920, 05.01.2021
In Norwegen sind im vergangenen Jahr erstmals mehr Elektro-Autos verkauft worden als Fahrzeuge mit Benzin-, Diesel- oder Hybridmotoren. Dies meldet die Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag unter Verweis auf den norwegischen Straßenverkehrsverband (OFV).
Demzufolge machten vollelektrische Fahrzeuge im skandinavischen Land 54,3 Prozent aller 2020 verkauften Neuwagen aus. Dieser Wert ist laut der Agentur weltweit am höchsten und lag im Jahr davor bei 42,4 Prozent.
Insgesamt wurden in Norwegen 141.412 Autos verkauft, 76.789 davon sind rein elektrisch. Am stärksten gefragt waren Elektro-Modelle des Volkswagen-Konzerns, der damit seinen US-Rivalen Tesla ausstach.
Greta Thunberg  - SNA, 1920, 03.01.2021
„Heute Abend findet ihr mich unten im örtlichen Pub…“: Thunberg ist jetzt volljährig
Norwegen fördert den Verkauf von E-Autos schon länger, etwa mit Steuerfreiheit, und hat sich zum Ziel gesetzt, ab 2025 keine Verbrenner mehr zuzulassen. Nach Einschätzung der Norwegian Electric Vehicle Association, einer Lobbygruppe für E-Mobilität, sollen Elektroautos im Jahr 2021 einen Marktanteil von 65 Prozent erreichen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала