Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Iran ersucht Interpol um Festnahme von 48 Personen - wegen Ermordung von General Soleimani

© AP Photo / Hassan Ammar Revolutionsgardengeneral Qassem Soleimani
 Revolutionsgardengeneral Qassem Soleimani  - SNA, 1920, 05.01.2021
Abonnieren
Der Iran hat Interpol aufgefordert, 48 Personen im Zusammenhang mit der Ermordung von General Qasem Soleimani festzunehmen, berichtet SNA unter Verweis auf den offiziellen Vertreter der Justiz des Landes, Golyamhosein Esmaili.
Dem Iran sei es gelungen, die Beteiligung von 48 Personen an der Ermordung des Generals festzustellen. Unter ihnen sollen US-Beamte, darunter aus dem Pentagon und dem Kommando der US-Streitkräfte in der Region, gewesen sein. Präsident Donald Trump hätte dabei die Hauptrolle gespielt, betonte der Justizbeamte. Die entsprechende Information sei an Interpol gesandt worden, so Esmaili während einer „Mizan“-Pressekonferenz.
Im Juni 2020 hatte sich Teheran an die internationale Polizei mit der Aufforderung zur Festnahme von Trump gewandt. Interpol erklärte gegenüber SNA, dass es die internen Regeln der internationalen Organisation nicht erlauben würden, die Aufforderung der iranischen Justizbehörden zur Suche nach möglichen Personen zu prüfen, die an der Ermordung von Soleimani beteiligt gewesen sein sollen.
Beerdigung des iranischen Nuklearphysikers Mohsen Fakhrizadeh in Teheran am 30. November 2020 - SNA, 1920, 02.12.2020
Das iranische Atomprogramm und ein weiteres Attentat

Ermordung von Soleimani

Die USA hatten am 3. Januar 2020 mit General Soleimani eine der wichtigsten Figuren des iranischen Staates getötet.
Als Reaktion darauf startete die Iranische Revolutionsgarde in der Nacht zum 8. Januar einen ballistischen Raketenangriff auf den Luftwaffenstützpunkt Ain al-Assad sowie auf Ziele in der irakischen Region Erbil, wo US-Truppen stationiert waren.
Die Ermordung des Kommandeurs der Kuds-Brigaden wirkt sich noch Monate danach auf die Region und die bilateralen Beziehungen aus.Der Iran hat Interpol aufgefordert, 48 Personen im Zusammenhang mit der Ermordung von General Qasem Soleimani festzunehmen, berichtet SNA unter Verweis auf den offiziellen Vertreter der Justiz des Landes, Golyamhosein Esmaili.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала