Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Französische Bank zahlt Millionen wegen Verletzung von US-Sanktionen gegen Syrien

© CC0 / NikolayFrolochkinUS-Banknoten (Symbolbild)
US-Banknoten (Symbolbild) - SNA, 1920, 05.01.2021
Abonnieren
Die in Frankreich ansässige Bank UBAF („Union arabischer und französischer Banken“) muss in einem Vergleich mit einem Ressort des US-Finanzministeriums über 8,5 Millionen Dollar zahlen. Dies teilte das Amt für Kontrolle von Auslandsvermögen mit.
„Die UBAF hat zugestimmt, 8.572.500 US-Dollar zu zahlen, um ihre potenzielle zivilrechtliche Haftung für 127 offensichtliche Verstöße gegen Sanktionen im Zusammenhang mit Syrien zu begleichen”, hieß es in dem Statement.
Angeblich habe die Bank Transaktionen im Auftrag syrischer Finanzinstitute durchgeführt, die mit US-Sanktionen belegt worden seien.
UBAF ist ein französisches Finanzinstitut, dessen Aktionäre aus 25 Ländern der arabischen Welt stammen. Die Bank erfüllt die finanziellen Bedürfnisse von Importeuren und Exporteuren und sichert den Zahlungs- und Warenfluss zwischen Europa und dem Nahen Osten, Afrika und Asien.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала