Bund und Länder bestimmen weitere Bewegungs-Einschränkungen

© AP Photo / Michael ProbstFrankfurt
Frankfurt  - SNA, 1920, 05.01.2021
Laut einer Meldung der Nachrichtenagentur Reuters haben Bund und Länder per Beschluss von Dienstag weitergehende Ausgangssperren zur Bekämpfung der Corona-Pandemie bestimmt.
In Landkreisen mit einer 7-Tages-Inzidenz von über 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner werden die Länder lokale Maßnahmen ergreifen „zur Einschränkung des Bewegungsradius auf 15 Kilometer um den Wohnort, sofern kein triftiger Grund vorliegt“, berichtete Reuters mit Verweis auf Verhandlungskreise. Tagestouristische Ausflüge seien diesbezüglich „explizit“ kein triftiger Grund.
Zudem sind weitere Kontakteinschränkungen geplant.
„In Erweiterung der bisherigen Beschlüsse werden private Zusammenkünfte nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes gestattet“, zitiert die Agentur aus der Beschlussvorlage.
Die bereits bestehenden Einschränkungen sollen bis zum 31. Januar verlängert werden.

Corona in Deutschland

Nach den aktuellen Angaben (Stand Dienstag) der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt es in Deutschland derzeit mehr als 1,77 Millionen bestätigte Corona-Infektionsfälle. Über 34.000 Patienten sind inzwischen gestorben. Weltweit sind bisher mehr als 84 Millionen Infizierte registriert worden. Knapp 1,9 Millionen Menschen starben.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала