Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Amen und Awomen? Amerikaner verblüfft über geschlechtsneutrales Eröffnungsgebet des US-Kongresses

© SNA / Grigorij DubowitskiUS-Kongress in Washington (Archivbild)
US-Kongress in Washington (Archivbild) - SNA, 1920, 05.01.2021
Abonnieren
Der neue, 117. US-Kongress hat seine erste Sitzung am Sonntag mit Kontroversen begonnen. Der Vertreter Emanuel Cleaver beendete das Eröffnungsgebet mit den Worten „Amen und Awomen“ („Amänner und Afrauen)“.
Ein Video von der Eröffnungssitzung wurde von mehreren Gesetzgebern auf Internet-Plattformen kritisiert, die es für respektlos und „unglaublich“ hielten. Zur gleichen Zeit verspotteten viele Nutzer Cleaver, einen ordinierten Evangelisch-methodistischen Pastor, der offensichtlich wusste, dass „Amen“ ein biblisch-hebräischer Ausdruck ist, der „so sei es“ bedeutet, sich aber für die bizarre Ergänzung entschied.
„Geschlechtsneutral zu sein, hat gerade eine ganz neue Ebene erreicht. Amen und Awomen? Vielleicht haben wir diese Pandemie tatsächlich verdient. Wir haben wahrscheinlich Glück, dass es sich nicht um einen geschlechtsspezifischen tödlichen Krebs handelt“, schrieb ein Nutzer auf Twitter.
Demokraten hatten zuvor neue Regeln für den Kongress vorgeschlagen, bei denen geschlechtsspezifische Pronomen und Wörter wie „Mann“, „Frau“, „Mutter“, „Vater“, „Sohn“ und „Tochter“ nicht erwähnt werden, um Inklusion und Vielfalt zu fördern.
Meistgelesene Kommentare
Bald wird es so viele Geschlechter wie Speise- Eissorten geben, denn alles ist nur eine Frage des Geschmacks!
Brutus Omnipräsent
5 Januar, 10:406
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала