Nach drei Jahren Blockade: Katar und Golfnachbarn legen Streit bei

© AFP 2022 / PASCAL PAVANIEin Flugzeug der nationalen Fluggesellschaft Katars "Qatar Airways"
Ein Flugzeug der nationalen Fluggesellschaft Katars Qatar Airways - SNA, 1920, 04.01.2021
Mehr als drei Jahre nach dem Beginn einer Blockade gegen Katar haben Saudi-Arabien und seine Verbündeten ihren Streit mit dem Land beigelegt.
Kuwaits Außenminister Ahmed Nassir al-Mohammed al-Sabah erklärte am Montag der Deutschen Presse-Agentur zufolge, dass die Länder sich auf eine Öffnung ihres Grenzverkehrs geeinigt hätten.
Der saudische Außenminister Faisal bin Farhan hatte Anfang Dezember bereits verkündet, es habe bei der Suche nach einer Lösung der Krise einen „bedeutenden Fortschritt“ gegeben. „Wir hoffen, dass dieser Fortschritt zu einem abschließenden Abkommen führen kann, das in Reichweite scheint.“
Aus katarischen Quellen hieß es, Scheich Mohammed bin Said Al Nahjan, Kronprinz Abu Dhabis und faktischer Herrscher der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), ist gegen die Aussöhnung. Der saudi-nahe Nachrichtensender Al-Arabija berichtete, der Emir von Kuwait, Scheich Nawaf al-Ahmed al-Dschaber Al-Sabah, habe die Einigung mit Saudi-Arabiens Kronprinz Mohammed bin Salman und dem katarischen Emir Tamim bin Hamad Al Thani am Telefon besprochen.
Der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif (Archivfoto) - SNA, 1920, 31.12.2020
Iran: Trump will Krieg am Golf – und sucht nach Scheingrund
Bahrain, Ägypten, Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate werfen Katar die Unterstützung von Extremisten vor und hatten deshalb 2017 eine Blockade eingeleitet. Die Anschuldigung hat der Golfstaat zurückgewiesen.
Wirtschaftlich hat ihn die Blockade getroffen – so durfte die Fluggesellschaft Qatar Airways den Luftraum der vier Staaten nicht mehr benutzen und Saudi-Arabien hat die einzige Landgrenze Katars geschlossen.
Katar ist Gastgeber der Fußball-WM 2022 und gerechnet nach dem Pro-Kopf-Einkommen eines der reichsten Länder der Welt. Das Land ist der weltweit größte Exporteur von Flüssiggas und will die Produktion auch noch deutlich steigern.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала