Bitcoin bricht nach Rekordwachstum ein

© SNA / Wladimir AstapkowitschBitcoin
Bitcoin - SNA, 1920, 04.01.2021
Die Krypto-Währung Bitcoin ist am Montag um mehr als zehn Prozent auf unter 31.000 US-Dollar abgestürzt. Dabei hat der Bitcoin von seinem historischen Höchstwert von 34.778 US-Dollar bereits zwölf Prozent verloren. Davon zeugen Daten der größten Börse für Kryptowährungen Binance.
Nach dem Stand von 12.46 Uhr Moskauer Zeit (10.46 Uhr MEZ) ist die Krypto-Währung an der Börse um 9,5 Prozent auf 30.833 US-Dollar gesunken.
Bitcoin  - SNA, 1920, 03.01.2021
Neues Rekordhoch – Bitcoin steigt auf über 33.000 US-Dollar
Wenige Minuten zuvor ging der Bitcoin um 10,4 Prozent nach unten. Laut dem Portal CoinMarketCap, das den durchschnittlichen Preis an mehr als 20 Börsen kalkuliert, ist der Bitcoin um 9,98 Prozent billiger geworden und liegt nun bei 30.824 US-Dollar.
Auf den Bitcoin entfallen etwa 69,15 Prozent des gesamten globalen Kryptowährungsmarktes. Am Sonntag, 3. Januar, erreichte der Bitcoin ein neues historisches Rekordhoch von 34.778 Dollar.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала