Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Portugal: Ärztin stirbt kurz nach Biontech/Pfizer-Impfung

© AFP 2020 / PATRICIA DE MELO MOREIRAKrankenwagen vor einem Krankenhaus in Portugal
Krankenwagen vor einem Krankenhaus in Portugal - SNA, 1920, 04.01.2021
Abonnieren
Die portugiesische Ärztin Sonia Acevedo ist nach Angaben der Zeitung „The Daily Mail“ 48 Stunden nach einer Injektion mit dem Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer gestorben.
Die 42-jährige Mutter von zwei Kindern habe im Bereich Pädiatrie am portugiesischen Institut für Onkologie in Porto gearbeitet.
„Sie wurde gegen das Coronavirus geimpft und hatte keine Symptome. Ich weiß nicht, was passiert ist. Ich brauche nur Antworten. Ich möchte wissen, was zum Tod meiner Tochter geführt hat“, sagte Acevedos Vater. Sie habe zuvor keine gesundheitlichen Probleme gehabt, betonte er.
Nach der Impfung am 30. Dezember habe die Frau keine Nebenwirkungen gemeldet, berichtet „The Daily Mail“. Am 1. Januar ist sie Angaben zufolge plötzlich gestorben. Nun werde eine Obduktion ergeben, welche Ursachen zu ihrem Tod geführt hätten, heißt es.
Ein Krankenwagen in Mexiko-Stadt  - SNA, 1920, 02.01.2021
Mexiko: Ärztin muss auf Intensivstation nach Biontech/Pfizer-Impfung
Zuvor war berichtet worden, dass ein 91-jähriger Bewohner eines Pflegeheims in der Schweiz nach einer Biontech/Pfizer-Impfung gestorben sei. Die Schweizerische Zulassungs- und Aufsichtsbehörde für Arzneimittel „Swissmedic“ gab allerdings bekannt, dass der Mann an mehreren schweren Krankheiten gelitten habe, die seinen Tod hätten verursachen können.

Impfstoff von Biontech/Pfizer

Der Impfstoff von Biontech und Pfizer wurde kurz vor Weihnachten in der EU zugelassen und wird derzeit verabreicht. Weitere Zulassungen für Corona-Impfstoffe gibt es in der EU bisher nicht.
Das Biontech-Präparat ist ein sogenannter RNA-Impfstoff. Es enthält genetische Informationen des Erregers, aus denen der Körper ein Viruseiweiß herstellt – in diesem Fall das Oberflächenprotein, mit dessen Hilfe das Virus in Zellen eindringt. Ziel der Impfung ist es, den Körper zur Bildung von Antikörpern gegen dieses Protein anzuregen, um die Viren abzufangen, bevor sie in die Zellen eindringen und sich vermehren.
Meistgelesene Kommentare
Wer sich wirklich "impfen" lassen will... - fröhliches Aussterben alsdann...;p
Vlad Dracula
4 Januar, 23:3121
Tja, so ist das mit experimentellen Biowaffen, manchmal gehen sie zu früh los. Dabei sollte das große Sterben doch erst nach der Durchimpfung beginnen.
Ildelisa Pujol
5 Januar, 00:0319
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала