Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Ägypten will deutsche Urlauber mit „sicheren Korridoren“ wiedergewinnen

© AP Photo / PETROS GIANNAKOURISPyramiden von Gizeh, nahe Kairo
Pyramiden von Gizeh, nahe Kairo - SNA, 1920, 04.01.2021
Abonnieren
Um für deutsche Urlauber die Urlaubsgebiete am Roten Meer wieder attraktiv zu machen, will Ägypten spätestens im Sommer ein spezielles Corona-Sicherheitskonzept anbieten. Das teilte der ägyptische Botschafter in Berlin Khaled Galal Abdelhamid gegenüber der Agentur dpa mit.
„Wir wollen sichere Korridore schaffen, in denen es vollständige Sicherheit für Touristen gibt“, so der Botschafter.
Wie es weiter heißt, wird das Konzept eine ganze Reihe von Maßnahmen von einer Begrenzung der Passagierzahlen in den Flugzeugen bis zu verpflichtenden Tests bei der Ein- und Ausreise mit einschließen.
Die Maßnahmen sollen zuerst in den beliebten Urlaubsorten Hurghada und Scharm el-Scheich eingeführt werden.
„Wir hoffen damit im Sommer zu beginnen, vielleicht aber auch schon im April oder Mai“, sagte Abdelhamid.

Tui erwartet nach Impfstart Tourismus-Boom

Der größte Tourismuskonzern in Europa Tui rechnet laut seinem Chef, Fritz Jousseda, damit, dass sich der in der Corona-Krise eingebrochene Reisemarkt in diesem Jahr wieder beleben wird.
„Wir erwarten einen schon weitgehend normalen Sommer“, sagte Joussen am Samstag gegenüber der „Rheinischen Post“.
Man werde aber „nur rund 80 Prozent so viele Flugreisen anbieten wie in den Jahren vor der Corona-Krise, um eine optimale Auslastung zu erreichen.“

Corona-Stand in Ägypten

In Ägypten wurden nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (Stand 3. Januar, 6.51 pm CET) 140.878 Corona-Infektionen gemeldet. Es gab 7741 Todesfälle.
 Flughafen Berlin Brandenburg  - SNA, 1920, 02.01.2021
Tui erwartet nach Impfstart Tourismus-Boom im „weitgehend normalen” Sommer
Das ist deutlich weniger als in Deutschland. Das Auswärtige Amt verweist in seinen Reisehinweisen aber darauf, dass wegen der Teststrategie in Ägypten „von einer hohen Dunkelziffer sowie von unverändert hohen Infektionszahlen auszugehen“ sei.

Corona-Stand in Deutschland

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (Stand: 04.01.2021, 00:00 Uhr) wurden insgesamt 1.775.513 Coronavirus-Infektionen in Deutschland gemeldet, das ist ein Plus von 9847 zum Vortag. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus ist um 302 auf 34.574 gestiegen. Genesen sind laut Internetseite des RKI rund 1.401.200 Menschen, rund 19.300 mehr als am Vortag.
Weltweit haben sich laut der WHO 83.322.449 Menschen mit SarsCov-2 infiziert. 1.831.412 Menschen sind an dem Erreger gestorben.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала