Schutzmasken  - SNA

Live-Ticker: Alle Entwicklungen zum Coronavirus im Januar

Weltweit begrüßen die Menschen das neue Jahr - in der Hoffnung, dass es besser wird als die vergangenen zwölf Monate im Zeichen der Corona-Pandemie. Verfolgen Sie die wichtigsten Nachrichten zum Thema Covid-19 beim SNA-Live-Ticker.
Inhaltsverzeichnis
16:54 28.01.2021
16:30 28.01.2021
Neueste obenÄlteste oben
06:30 01.02.2021
BioNTech plant Lieferung von 75 Millionen zusätzlichen Impfstoffdosen an die EU – Bericht
Nach „Spiegel”-Angaben will der Impfstoffhersteller BioNTech, weitere 75 Millionen Dosen des Vakzins an die Europäische Union liefern.
Eine Erhöhung der Lieferungen soll ab dem 15. Februar erfolgen.
Die Ankündigung kommt kurz nach einer ähnlichen Mitteilung von AstraZeneca, die am Sonntagabend acht Millionen zusätzliche Dosen versprochen hatte.
21:19 31.01.2021
AstraZeneca kürzt Impfstoff-Lieferung an EU weniger als erwartet
Der Pharmakonzern AstraZeneca liefert der EU nach Angaben von Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen nun doch mehr Impfstoff gegen das Coronavirus als zuletzt erwartet. Im ersten Quartal werde das Unternehmen die Staatengemeinschaft mit zusätzlichen neun Millionen Impfdosen versorgen und damit 40 Millionen Dosen bereitstellen, erklärte die Politikerin am Sonntag auf Twitter.
20:00 31.01.2021
Spahn lehnt Schuldzuweisungen bei Impfproblemen ab
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn wehrt sich gegen Schuldzuweisungen bei Problemen mit der Impfstoffversorgung. Es helfe im Moment nicht, „wenn jeder mit dem Finger auf den anderen zeigt”, sagt der CDU-Politiker im ZDF. Die Dinge müssten zwar aufgearbeitet werden. „Aber in der Akutphase der Pandemie müssen wir jetzt erstmal die Probleme des Tages lösen.” Auf die Frage, ob die EU-Kommission in Brüssel Verantwortung trage, sagte Spahn:
„Im nachhinein hätte man auch natürlich dort, wie auch im Bund, wie auch im Land, wie auch im Landkreis manche Dinge früher machen können.”
11:23 31.01.2021
Österreich übernimmt portugiesische Corona-Intensivpatienten
Österreich übernimmt von Portugal schwer kranke Corona-Patienten. Wie viele Menschen nach Österreich geflogen werden sollen, werde mit dem portugiesischen Gesundheitsministerium abgeklärt, teilte Bundeskanzler Sebastian Kurz am Sonntag mit.
„Es ist ein Gebot der europäischen Solidarität, rasch und unbürokratisch zu helfen, um Menschenleben zu retten”, sagte er.
10:49 31.01.2021
Impfgegner demonstrieren vor Impfzentrum in Los Angeles - SNA, 1920, 31.01.2021
Impfgegner unterbrechen Impfkampagne an Stadion in Los Angeles – Fotos, Videos
10:49 31.01.2021
Schwangerschaft (symbolbild) - SNA, 1920, 31.01.2021
Trotz Pandemie: Künstliche Befruchtungen in Deutschland auf Rekordniveau
10:49 31.01.2021
Gesundheitsminister Jens Spahn am 6. Januar 2021 - SNA, 1920, 31.01.2021
Spahn ist bei EU-Zulassung offen für Impfstoff aus Russland und China
10:41 31.01.2021
Mützenich fordert vom Impfgipfel Klarheit und von Spahn Impfplan
SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich fordert vom Impfgipfel Klarheit über das weitere Vorgehen bei der Immunisierung der Bevölkerung gegen das Coronavirus.
„Ich erwarte genauere und verbindliche Aussagen darüber, wie die Pharmaindustrie ihre Lieferverpflichtungen einhalten will und wie sie die Produktion von Impfstoffen aufstocken kann, damit die Verimpfung vor Ort reibungslos funktionieren kann", sagte Mützenich der "Welt am Sonntag”.
Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) müsse einen „einen verlässlichen nationalen Impfplan” vorlegen.
10:35 31.01.2021
FDP fordert mehr Umfang und Tempo beim Impfen
Die FDP-Gesundheitspolitikerin Christine Aschenberg-Dugnus hat vor dem „Impfgipfel” eine konkrete Strategie gefordert, wie Umfang und Tempo beim Impfen erhöht werden können. Es dürfe nun nicht bei Schuldzuweisungen oder bloßen Ankündigungen bleiben, sagte sie am Sonntag.
„Probleme müssen offen adressiert und Lösungen gefunden werden. Denn nur so kann es eine Öffnungsperspektive aus dem Lockdown geben. Und diese ist für die Bürgerinnen und Bürger, die durch das aktuelle Impfchaos verunsichert sind, wichtiger denn je.”
06:48 31.01.2021
Altmaier: Lockdown auch bei Inzidenzwert von unter 50 möglich
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) schließt nicht aus, dass der aktuelle Corona-Lockdown noch einmal verlängert werden muss.
„Die aktuelle Entwicklung nährt die Hoffnung, dass wir uns relativ schnell einer Inzidenz von 50 nähern können”, sagte Altmaier der „Welt am Sonntag”.
„Die Länge des Lockdowns hängt aber auch davon ab, inwieweit sich neue Mutationen des Coronavirus in Deutschland verbreiten.”
06:46 31.01.2021
399 weitere Todesfälle und 11.192 Neuinfektionen in Deutschland
Das Robert Koch-Institut (RKI) hat laut Reuters-Angaben binnen eines Tages 399 weitere Corona-Todesfälle gemeldet.
Insgesamt sind somit bislang 56.945 Menschen in Deutschland im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Die Zahl der bestätigten Ansteckungen erhöhte sich um 11.192 auf 2,216 Millionen, wie das Institut am Sonntag auf seiner Internetseite mitteilte.
Vor einer Woche hatte das RKI 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz fiel auf 90,2, am Samstag hatte sie noch bei knapp 91 gelegen. Der Wert gibt an, wie viele Menschen je 100.000 Einwohner sich in den vergangenen sieben Tagen mit dem Coronavirus angesteckt haben. Ziel der Bundesregierung ist ein Wert von 50.
19:51 30.01.2021
Gesundheitsministerium: Engpass bei Moderna wird durch andere Impfstoffe wettgemacht
Verringerte Impfstofflieferungen des Biotechkonzerns Moderna werden in Deutschland nach Angaben des Gesundheitsministeriums durch Mehrlieferungen anderer Hersteller mehr als ausgeglichen. Während Moderna 43.200 Dosen weniger liefere als geplant, lieferten BioNTech und AstraZeneca den Bundesländern bis zum 22. Februar 1.747.000 Impfdosen mehr als bisher geplant, erklärt das Ministerium auf Twitter.
17:39 30.01.2021
das Gebäude der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf (Schweiz) - SNA, 1920, 30.01.2021
Jürgen-Klopp-Effekt im Corona-Kampf: WHO ruft Deutschland zu Zusammenhalt auf
10:38 30.01.2021
Norwegen kündigt erste Lockerungen an
Norwegen kündigt die Lockerung von einigen Beschränkungen für die Region rund um die Hauptstadt Oslo an. Ab dem 3. Februar dürften manche Geschäfte wieder öffnen und einige Freizeitaktivitäten würden wieder erlaubt, kündigt Gesundheitsminister Bent Hoeie an.
10:04 30.01.2021
1478 Neuinfektionen in Österreich
Laut einem Bericht der „Kronen Zeitung” sind in Österreich binnen 24 Stunden 1478 neue Corona-Ansteckungsfälle registriert worden. Die Zahl der Corona-Toten wuchs um 45 Menschen.
09:59 30.01.2021
12.321 Neuinfektionen und 794 Todesfälle in Deutschland
Das Robert Koch-Institut meldet 12.321 Neuansteckungen mit dem Coronavirus und weitere 794 Todesfälle. Dami steigt die Zahl der bestätigten Infektionen insgesamt auf 2.205.171, gestorben sind im Zusammenhang mit Covid-19 insgesamt 56.546 Menschen in Deutschland. Am vergangenen Samstag waren noch 16.417 Neuansteckungen gemeldet worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz fiel auf knapp 91 nach 94 am Vortag. Vor einer Woche hatte sie noch bei 113 gelegen.
08:49 30.01.2021
CDU-Innenpolitiker warnt vor gefälschten Corona-Tests beim Einreisen
Der CDU-Innenpolitiker Patrick Sensburg hat vor Einreisen nach Deutschland mit gefälschten Corona-Tests gewarnt.
„In Ländern wie Russland, Ukraine, Türkei oder Ägypten gibt es inzwischen einen großen Markt für gefälschte Tests”, sagte er den Zeitungen der „Funke Mediengruppe”.
Die Fälschungen kosteten rund ein Viertel eines echten Tests. „Wenn Personen mit gefälschten Corona-Tests einreisen, besteht ein hohes Risiko, dass Krankheitserreger und auch die Mutation des Corona-Virus eingeschleppt werden.”
08:45 30.01.2021
Maskenpflicht in öffentlichem Verkehr in den USA angeordnet
Die US-Seuchenbehörde CDC hat das Tragen von Masken in öffentlichen Verkehrsmittel angeordnet. Das gelte ab Montag für Flugzeuge, Schiffe, U-Bahnen, Busse, Züge, Taxis und Mitfahrdienste, teilte die CDC am Freitagabend mit.
Auch an Verkehrsknotenpunkten wie Flughäfen, Bahnhöfen, Haltestellen und Schiffterminals sei ein Mund-Nasen-Schutz Pflicht. Für kurze Zeit, etwa zum Trinken oder Essen, könne der dieser abgenommen werden. Die Verordnung gelte nicht für Kinder unter zwei Jahren oder bei bestimmten medizinischen Indikationen.
06:29 30.01.2021
Zum Vermeiden eines Lockdowns: Frankreich verbietet Einreisen aus Nicht-EU-Ländern
Wie der französische Premierminister Jean Castex am späten Freitagabend bekanntgab, schließt Frankreich ab Sonntag seine Grenzen für Einreisende außerhalb der EU.
Ausgenommen sind unbedingt notwendige Reisen. Einreisende aus EU-Ländern werden einen negativen Corona-Test vorlegen müssen.
Grund für den Beschluss ist der Versuch, einen erneuten Lockdown zu vermeiden.
20:07 29.01.2021
Astrazeneca-Impfstoff in der EU zugelassen
Der Corona-Impfstoff des britisch-schwedischen Herstellers Astrazeneca darf nun auch in der Europäischen Union genutzt werden. Die EU-Kommission erteilte eine Zulassung, wie Kommissionschefin Ursula von der Leyen auf Twitter mitteilte. Auch Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides bestätigte am Freitagabend die Zulassung.
Die Brüsseler Behörde folgte damit einer Empfehlung der EU-Arzneimittelbehörde EMA. Diese gilt für Personen ab 18 Jahren ohne Altersbeschränkung. In Deutschland empfiehlt die Ständige Impfkommission allerdings die Vergabe nur an Erwachsene unter 65.
Es ist der dritte zugelassene Impfstoff gegen Covid-19 in der EU.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала