Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA
Österreich
Aktuelle Nachrichten aus Österreich

Liebespaar verlobt sich bei Wanderung in Kärnten – und stürzt kurz danach ab

CC BY-SA 4.0 / Ferdinand Stefan / cropped a photo / Falkert Schigebiet, Blickrichtung SüdenFalkert (Archiv)
Falkert (Archiv) - SNA, 1920, 31.12.2020
Abonnieren
Ein 27-jähriger Niederösterreicher und seine 32-jährige Lebensgefährtin – beide aus dem Bezirk St.Pölten – sind nach Polizeiangaben bei einem Ausflug auf den Falkert im kärntnerischen Bezirk Feldkirchen abgestürzt.
Der Zwischenfall ereignete sich demzufolge am Sonntagvormittag unweit der Gemeinde Reichenau. Beim Abstieg im freien Gelände rutschte die Frau auf dem harten Schnee aus und verlor den Halt. Als ihr ihr 27 Jahre alter Partner zu Hilfe kommen wollte, stürzten sie gemeinsam ab.
Skitouristen in Österreich  - SNA, 1920, 29.12.2020
Österreich
Österreich: FFP2-Masken im Skilift, aber nicht im Bus? Expertin kritisiert Maskenregelung
Beide schlitterten in Folge 100 Meter über sehr steiles Gelände und stürzten dabei rund 15 Meter im freien Fall über einen Felsen, so die Beamten. Der 27-Jährige blieb schließlich oberhalb einer Felskante liegen.
Die Frau schlitterte nochmals circa 100 Meter bis knapp oberhalb des zugefrorenen Falkertsees. Der Wirt einer dortigen Gaststätte barg die 32-Jährige mit seinem Skidoo und brachte sie zur Seehütte, wo sie von einem zufällig anwesenden Arzt medizinisch erstversorgt wurde.
Zeugen des Unfalls alarmierten die Rettung. Der Mann wurde vom Team des Rettungshubschraubers Alpin 1 mittels Seil vom Felsvorsprung geborgen. Beide Verunglückten wurden ins Krankenhaus gebracht.
In einem am Dienstag veröffentlichten Interview mit dem Sender ORF schilderte der Niederösterreicher den Vorfall. Für seine schwangere Partnerin sei der Ort „etwas Besonderes“ gewesen. Deshalb habe er ihr bei einem Spaziergang den Heiratsantrag gemacht.
Die 32-Jährige habe „Ja“ gesagt. Auf dem Rückweg sei sie dann plötzlich an ihrem Verlobten vorbeigerutscht.
„Ich habe gehört, wie sie schrie und aus Reflex versucht, nach ihr zu greifen. Ich wollte sie festhalten und bin dann selbst abgerutscht“, zitiert der Sender den 27-Jährigen.
Die Frau erlitt demnach eine Gehirnerschütterung. Sie habe aber Glück gehabt, da der Schnee ihren Sturz gedämpft habe. Sie habe das Krankenhaus bereits wieder verlassen können.
„Dem Kind ist nichts passiert. Sie hatten 10.000 Schutzengel“, so der Verlobte.
Seine Partnerin könne sich aber an nichts mehr erinnern. Wahrscheinlich sollte er ihr den Heiratsantrag noch einmal machen.
Girardet-Brücke in der Königsallee (Archivfoto) - SNA, 1920, 31.12.2020
Düsseldorf: Autofahrer kracht in „Kö“-Graben und rettet sich auf Schiebedach
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала