Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

25.000 Euro Schaden wegen rasanten Rückwärtsgangs in Bayern

© CC0 / Diegoparra / PixabayPolizeiauto (Symbolbild)
Polizeiauto (Symbolbild) - SNA, 1920, 30.12.2020
Abonnieren
Eine 77-Jährige hat in Bayern einen Schaden von 25.000 Euro verursacht, weil sie mit ihrem Auto versehentlich rückwärts gefahren ist. Die Polizei vermutet einen Bedienfehler.
Statt in einer Hofeinfahrt in Regen vorwärts zu fahren, setzte sie aus Versehen 100 Meter zurück, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. „Über eine Straße, durch einen angrenzenden Garten, wieder über eine Straße und dann gegen ein Auto und einen Baum“, sagte ein Sprecher. Grund sei vermutlich ein Bedienfehler gewesen. An dem Baum kam die Seniorin mit ihrem Wagen leicht verletzt zum Stehen. Zwei umgefahrene Zäune und ein Verteilerkasten überstanden die Fahrt vom Dienstagnachmittag jedoch nicht.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала