Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA
Österreich
Aktuelle Nachrichten aus Österreich

300 Euro fällig: Kärnten bestraft Corona-Positive für weiteres Zusammenleben mit ihren Partnern

© SNA / Stringer / Zur BilddatenbankEin Paar trägt Masken (Symbolbild)
Ein Paar trägt Masken (Symbolbild) - SNA, 1920, 28.12.2020
Abonnieren
Im österreichischen Bundesland Kärnten haben bereits mehrere Menschen Geldstrafen erhalten, weil sie trotz des bei ihnen nachgewiesenen Coronavirus weiterhin mit ihren Lebensgefährten in einem Haushalt leben. Das sorgt bei den Betroffenen für Ärger. Darüber berichtet Radio ORF Kärnten.
Nach Angaben des Senders sind bisher mindestens sieben solche Fälle zwischen den Gemeinden Lesachtal und St. Stefan in Österreichs südlichstem Bundesland bekannt, es soll aber viel mehr geben. Wegen des Verstoßes gegen das Kontaktverbot ergeht eine Geldstrafe in Höhe von 300 Euro oder eine sechstägige Haftstrafe.
Impfstation in Berlin, 27. Dezember 2020 - SNA, 1920, 28.12.2020
„Gegenseitige Rücksicht“: Spahn gegen Sonderrechte für Geimpfte
Juristen verurteilten die Strafen gegenüber ORF Kärnten. Erstens seien die Daten von den Betroffenen selbst angegeben. Die Informationen aus der Kontaktverfolgung dann für ein Strafverfahren zu benutzen, sei verfassungswidrig, denn das untergrabe das Recht von Beschuldigten, sich selbst nicht belasten zu müssen.
Zweitens gebe es in den Fällen kein rechtmäßiges Alternativverhalten, was Voraussetzung für jede Strafbarkeit sei: Sowohl die positiv Getesteten als auch die Lebensgefährten hätten ihren Hauptwohnsitz in einer Wohnung, Hotels seien geschlossen, zu Verwandten zu gehen sei laut Corona-Maßnahmen verboten.
Wie Landeshauptmann Peter Kaiser gegenüber dem Sender sagte, habe das Land keinen Einfluss, die Verantwortung liege beim Bund. Dieser sei nun gefordert. Das Bundesgesundheitsministerium soll jedoch betont haben, dass die Bezirkshauptmannschaft sowie das Land Kärnten für die Umsetzung der Gesetze verantwortlich seien.
Passanten auf den Straßen der chinesischen Stadt Wuhan - SNA, 1920, 28.12.2020
Wegen Berichterstattung aus Wuhan: Chinesin zu vier Jahren Haft verurteilt
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала