Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Neuer Monolith in USA aufgetaucht: Diesmal aus Lebkuchen und mit Zuckerguss – Video

Abonnieren
In San Francisco ist ein Monolith gefilmt worden. Passend zur Weihnachtssaison war dieser aus Lebkuchen mit Zuckerguss, übersät mit Gummibärchen. Im Netz erschienen Videos von der riesigen Süßigkeit.
Nach Angaben der Zeitung „Daily Mail“ entdeckten Besucher des Corona Heights Parks in San Francisco den Monolithen genau am Weihnachtstag.
Einheimische haben das Objekt demnach als „Weihnachtswunder“ bezeichnet, das in dieser turbulenten Zeit Freude bereitet.
„Wie alle verdienen jetzt ein bisschen Magie“, zitiert die Zeitung die Worte eines Park-Sprechers gegenüber KQED.
„Er brachte mich zum Lächeln. Ich frage mich, wer ihn gemacht hat und wann er dort aufgestellt wurde?“, schilderte ein anderer Besucher seine Eindrücke über den Monolithen.
„Der Lebkuchenmonolith ist echt. So echt, dass ich sogar gesehen habe, wie einige davon gekostet haben“, schrieb ein Twitter-User.
Mitte November war im US-Bundesstaat Utah erstmals ein Monolith entdeckt worden. Später tauchte eine Reihe von mysteriösen Stelen in der ganzen Welt auf, so etwa auf der britischen Isle of Wight, in einem Naturgebiet im Norden der Niederlande oder im kleinen spanischen Örtchen Ayllón, etwa 90 Kilometer nordwestlich von Madrid. Auch in Deutschland wurden zwei Monolithen entdeckt – in der Taunusgemeinde Sulzbach und in Schwangau nahe Neuschwanstein.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала