Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

US-Militär bei Test von Hyperschallwaffe „wegen dummen Fehlers“ gescheitert – Medien

© AP Photo / Alex BrandonEin Bomber vom Typ B-52 der US-Luftwaffe (Archiv)
Ein Bomber vom Typ B-52 der US-Luftwaffe (Archiv) - SNA, 1920, 24.12.2020
Abonnieren
Die Verwaltung aussichtsreicher Forschungsprojekte des US-Verteidigungsministeriums (DARPA) und die US-Luftwaffe sind beim Test einer Hyperschall-Rakete gescheitert, schreibt das Air Force Magazine in seiner Online-Ausgabe unter Berufung auf eigene, nicht genannte Quellen.
Offiziell wurden die Angaben noch nicht bestätigt. Die Rakete war im Rahmen des Programms Supersonic Air-Air Weapon Concept (HAWC) entwickelt worden.

„Die Erprobung scheiterte nicht wegen Problemen in der Konstruktion, sondern wegen dummer Fehler“, heißt es in dem bereits am 22. Dezember veröffentlichten Beitrag.

B-52 kehrt vom Friedhof zurück in den Dienst  - SNA, 1920, 22.12.2020
„Kalte Kriegerin“: B-52 kehrt vom Friedhof zurück in den Dienst – Video
Der Luftwaffe und der DARPA zufolge konnte die Rakete von Bord eines B-52-Bombers nicht ausgesetzt werden. Außer „dummer Fehler“ wurden bislang keine konkreten Ursachen genannt. Den Angaben zufolge ging es um eine Rakete aus der Produktion des Konzerns Lockheed Martin.
In den USA werden derzeit Hyperschall-Raketen einiger Typen entwickelt. Zuvor hatte das Pentagon einen Rückstand zu Russland und China in diesem Bereich eingeräumt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала