- SNA, 1920
Österreich
Aktuelle Nachrichten aus Österreich

Hellseherin nahm Promi-Ex-Sportlerin Gold ab – Anklage in Österreich erhoben

CC0 / Jean-Didier / Pixabay / Hellsehen (Symbolbild)
Hellsehen (Symbolbild) - SNA, 1920, 23.12.2020
Die Staatsanwaltschaft des niederösterreichischen Korneuburgs hat Anklage gegen eine Frau erhoben, die einer prominenten Ex-Skirennläuferin Goldmünzen abgeluchst haben soll. Dies berichten örtliche Medien am Mittwoch.
Den Informationen zufolge handelt es sich bei der Angeklagten um eine 50-Jährige, die sich für eine Hellseherin ausgegeben haben soll. Ihr wird schwerer gewerbsmäßiger Betrug zur Last gelegt.
Uhr, Symbolbild - SNA, 1920, 23.12.2020
Nach spektakulärem Überfall auf Uhren-Juwelier: Beute in Serbien aufgetaucht
Die angebliche Hellseherin machte laut Medien der früheren Profisportlerin vor, sie könne sie von „negativen Strahlen“ befreien. Außerdem musste die Medaillengewinnerin ein in ihr Nachthemd gewickeltes Hühnerei auf den Bauch legen, um so einen vorgeblich „schlechten Wurm“ loszuwerden.
Der 50-Jährigen habe die frühere Sportlerin am 15. Mai 2020 Bargeld und ihre Goldmünzsammlung im Gesamtwert von 30.646 Euro übergeben, hieß es. Neben dem Ex-Ski-Star sind fünf weitere Frauen betroffen. Ihnen soll die Angeklagte vorgemacht haben, über magische beziehungsweise seherische Fähigkeiten zu verfügen und deren zerbrochene Beziehungen kitten oder sie von einem Fluch befreien zu können.
Darüber hinaus wird der 50-Jährigen ein Einbruch vorgeworfen. Sie soll am 27. Juni 2020 in ein Haus in Ebreichsdorf eingedrungen sein. Dabei habe sie einen Tresor geöffnet, Schmuck und Bargeld im Wert von 40.000 Euro an sich genommen, so Medien.
Corona-Massentests in Wien - SNA, 1920, 23.12.2020
Österreich
„Intransparenz, Chaos und Ignoranz“ – Österreich vor drittem Lockdown und Impfbeginn
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала