Es fehlt jede Glaubwürdigkeit: Historiker ruft katholische Kirche zu radikalen Reformen auf

© AP Photo / Andrew MedichiniKardinal Rainer Maria Woelki
Kardinal Rainer Maria Woelki - SNA, 1920, 22.12.2020
Der deutsche Kirchenhistoriker Hubert Wolf hat die Position der katholischen Kirche kritisiert, die nach seiner Ansicht an Glaubwürdigkeit eingebüßt hat und in aktuellen Debatten kaum noch relevant ist.
Der Professor Dr. Dr. h.c. und Leibniz-Preisträger schrieb in einem Beitrag für den „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Dienstag): „Die Zeichen der Zeit verlangen dringend nach einer Deutung. Aber der Kirche fehlt dafür jede Glaubwürdigkeit.“
Es verwundere nicht, dass zu den aktuellen Herausforderungen von der Kirche kaum etwas zu hören sei, so Wolf. Er wirft den Kirchenvertretern, die Licht verbreiten sollten, Verdunkelung und Vertuschung vor. Der Wissenschaftler meint damit zahlreiche Fälle von Kindesmissbrauch durch Priester. Erst seit den 90er Jahren werden Fälle von Pädophilie in der katholischen Kirche mit Kommissionen und Forschungsprojekten aufgeklärt. Aus den meisten Ländern der Erde ist das Ausmaß von Missbrauchsdelikten in kirchlichen Institutionen jedoch nicht bekannt.
Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) in Österreich - SNA, 1920, 13.12.2020
Österreich
Österreich macht Weg für Sterbehilfe frei: Reaktionen aus Kirche und Ärztekammer
„Die Zeichen der Zeit ehrlich zu erkennen, hieße radikale Umkehr und Buße; hieße Rücktritt und Bestrafung der Verantwortlichen; hieße effektive Reformen sofort, statt falsche Hoffnungen auf ‚Synodale Wege’ zu wecken, die am Sankt Nimmerleinstag immer noch nicht an ein Ziel gelangt sein werden“, so Wolf.
Der Wissenschaftler kritisiert auch das Agieren der Kirche in der Corona-Krise. Die Kirche beschäftige sich hier fast ausschließlich mit sich selbst, konstatiert er: „Es geht um Selbsterhaltung, es geht um – in der Pandemie natürlich notwendige – Zugangsbedingungen und Sitzordnungen für Weihnachtsgottesdienste.“ Die eigentliche Botschaft des christlichen Evangeliums drohe dabei unterzugehen. Nach Auffassung des Historikers ist eine sofortige radikale Reform der Kirche notwendig. Sonst würde sie „zu einer fundamentalistischen Sekte verkommen“.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала