Aus Protest gegen Bidens Vereidigung: Trump-Anhänger wollen zweite „Amtseinführung“ organisieren

© SNA / Stringer / Zur BilddatenbankProteste gegen Wahlergebnisse in den USA
Proteste gegen Wahlergebnisse in den USA  - SNA, 1920, 22.12.2020
Anhänger des scheidenden US-Präsidenten Donald Trump planen eine alternative „Online-Amtseinführung“, die am selben Tag stattfinden soll wie die Vereidigung des gewählten Präsidenten Joe Biden.
Auf der Facebook-Seite der Veranstaltung heißt es, dass sie am 20. Januar um 12.00 Uhr (Ortszeit) stattfinden wird. An der Aktion sind bereits 326.200 Personen interessiert. Die Organisatoren gehören keiner formellen Bewegung an. Fast 63.000 Menschen haben den Wunsch geäußert, an der Veranstaltung teilzunehmen.
Facebook seinerseits markierte die Seite mit der Erinnerung, dass „Joe Biden der 46. gewählte Präsident bei den Wahlen am 3. November ist“.
Gewählter Präsident der USA, Joe Biden, spricht nach seiner Bestätigung durch das Wahlmännerkollegium  - SNA, 1920, 15.12.2020
Wahlmänner bestätigen Bidens Sieg bei US-Präsidentschaftswahlen
Zuvor hatte Trump laut einem CNN-Bericht einen Wutanfall bekommen und seine Weigerung angekündigt, das Weiße Haus zu verlassen. In Momenten „tiefster Ablehnung“ soll Trump mehreren Beratern gesagt haben, dass er am Tag der Amtseinführung des gewählten Präsidenten Joe Biden in der Residenz der amerikanischen Staatsführer bleiben würde. Trotz seines Verhaltens zeigten sich die Menschen um Trump zuversichtlich, dass Trump friedlich und pünktlich zurücktreten werde.
Die US-Präsidentschaftswahl hatte am 3. November stattgefunden. Das Ergebnis der Abstimmung wird erst am 6. Januar bekanntgegeben.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала