Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

An Tankstellen und in Supermärkten verbreitet: Köln warnt vor illegalen Corona-Schnelltests

© REUTERS / ANDREAS GEBERTCorona-Test (Symbolbild)
Corona-Test (Symbolbild) - SNA, 1920, 22.12.2020
Abonnieren
Die Bezirksregierung Köln hat vor zwei bundesweit illegal in den Verkehr gelangten Corona-Schnelltests gewarnt. Dies geht aus einer Mitteilung der Regierung auf Facebook hervor.
Die Tests sollten falsche Ergebnisse zeigen, was zu „einem erhöhten Infektionsgeschehen führen“ könnte, gerade vor den kommenden Feiertagen. Außerdem bestehe eine potentielle Verletzungsgefahr durch Falschanwendung. Die Tests seien an Tankstellen, in Supermärkten, Tierarztpraxen und Brauereien durch ein Unternehmen in NRW illegal verbreitet worden und ohne Fachkenntnisse frei käuflich. Betroffen seien die Produkte „Covid-19 Ag Test“ des Herstellers nal von minden GmbH und „blnk Novel Coronavirus (SARS-CoV-2) Antigen Rapid Test Cassette (Swab)“ des Herstellers Hangzhou Realy Tech Co.
Die Kriminalpolizei in Hürth und das zuständige Ordnungsamt durchsuchten die Wohnung des Geschäftsführers und den Firmensitz des betroffenen Unternehmens und fanden eine aktuelle Kundenliste mit ca. 5700 Personen, hies es.
BioNTech-Impfdose - SNA, 1920, 21.12.2020
Deutscher Corona-Impfstoff mit Schwarzem Dreieck versehen: Was bedeutet das?
In Deutschland sind nach Angaben des Robert-Koch-Instituts insgesamt 1.530.180 Menschen mit COVID-19-Infektion registriert worden (Stand: 22.12., 00.00 Uhr). Bislang sind 27.006 Menschen an Corona gestorben.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала