Bis Weihnachten an sechs Standorten: Verdi ruft zu Streiks bei Amazon auf

© REUTERS / Ralph OrlowskiAmazon in Mannheim
Amazon in Mannheim  - SNA, 1920, 21.12.2020
Die Gewerkschaft Verdi hat Beschäftigte des Versandhändlers Amazon zu mehrtätigen Streiks aufgerufen. Das geht aus einer entsprechenden Pressemitteilung hervor.
Die Streiks sollen demnach an sechs Standorten bis einschließlich 24. Dezember durchgeführt werden.
Diese erfolgen in Werne, Rheinberg (beide Nordrhein-Westfalen), Leipzig (Sachsen), Koblenz (Rheinland-Pfalz) und an zwei Standorten im hessischen Bad Hersfeld.
„Die Schließung des stationären Einzelhandels in der vergangenen Woche hat das Bestellaufkommen bei Versandhändlern wie Amazon noch einmal deutlich gesteigert. Während der Konzern seine Milliardengewinne weiter erhöht, verweigert er den Beschäftigten eine tarifvertragliche Bezahlung. Das sind Mindestbedingungen“, so ver.di-Bundesvorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger.
Ziel der Streiks sei die Anerkennung der Flächentarifverträge des Einzel- und Versandhandels sowie der Abschluss eines Tarifvertrages für gute und gesunde Arbeit.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала