Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Wegen Corona-Mutation: Vier Länder stoppen Flugverkehr mit Südafrika - Medien

© AP Photo / Jerome DelayCorona-Pandemie in Südafrika
Corona-Pandemie in Südafrika  - SNA, 1920, 21.12.2020
Abonnieren
Nach dem Auftreten einer neuen Variante des Coronavirus in Südafrika haben Deutschland, Frankreich, Israel und die Türkei in den letzten 24 Stunden den Stopp der Flugverbindungen mit diesem Land verkündet. Darüber berichtet der TV-Sender eNCA am Montag.
Darüber hinaus dürfen Bürger Südafrikas sowie sich dort aufhaltende Ausländer im Laufe einer gewissen Zeit nicht in diese vier Länder reisen.
Corona-Schnelltestzentrum in einer Tequila-Bar in Frankfurt  - SNA, 1920, 17.12.2020
Wer als Erster Corona-Impfung bekommt: Verordnung für Deutschland soll am Freitag bekannt werden
Der südafrikanische Gesundheitsminister Zweli Mkhize hatte am 18. Dezember mitgeteilt, dass das Land mit einer zweiten Pandemie-Welle konfrontiert sei, die durch eine neue Variante des Coronavirus erschwert werde. „Wir haben zuverlässige wissenschaftliche Beweise, dass die zweite Pandemie-Welle von einer neuen Variante des Coronavirus verursacht wurde“, sagte er. Besonders anfällig für das mutierte Virus seien jüngere Leute.
Herd der Verbreitung des mutierten Virus sei die Provinz Ostkap im Südosten der Republik. Betroffen seien auch die beiden Nachbarprovinzen KwaZulu-Natal und Garden-Route.
Mund-Nasen-Schutz  - SNA, 1920, 14.12.2020
Österreich
Schülerin klagt Österreich wegen Maskenpflicht im Unterricht an
Die in Südafrika registrierte Mutation erhielt den Namen „501.V2 Variant“. Es sei derzeit nur wenig über diese Mutation bekannt, man könne sie aber als dominierend in Südafrika bezeichnen, sagte Salim Abdool Karim, ein südafrikanischer Epidemiologe und der Chef des Rates zur Covid-Bekämpfung bei der Regierung. Diese Mutation sei in Südafrika mehr verbreitet als in anderen Ländern der Welt.

Die höchsten Corona-Zahlen in Afrika

In Südafrika sind aktuell 901.538 Menschen mit dem neuartigen Virus infiziert, etwas mehr als 24.000 Personen sind bereits daran gestorben. Damit weist das Land die höchsten Corona-Zahlen in Afrika auf.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала