Trump an Obersten Gerichtshof: Wahlergebnisse in Pennsylvania überprüfen

© SNA / Stringer / Zur BilddatenbankProteste gegen Wahlergebnisse in den USA
Proteste gegen Wahlergebnisse in den USA  - SNA, 1920, 21.12.2020
Das Wahlkampfteam von US-Präsident Donald Trump fordert die Überprüfung der Wahlergebnisse in Pennsylvania durch den Obersten Gerichtshof der USA.
„Das Trump-Wahlkampfteam reicht beim Obersten Gerichtshof der USA eine Petition zur Bestätigung der Zulassung der Appellation ein“, schrieb das Trump-Lager auf Twitter.
Dadurch will das Team Entscheidungen des Obersten Gerichts im US-Bundesstaat Pennsylvania zur Wahl überprüfen und rückgängig machen lassen. Es glaubt, dass das Gesetz zur Briefwahl in Pennsylvania unmittelbar vor und nach den Präsidentschaftswahlen 2020 illegal geändert worden sei.
Die Anwälte von Trump sehen darin einen Verstoß gegen Artikel 2 der US-Verfassung und die Entscheidung im Fall „Bush gegen Gore“, die die Ergebnisse der Wahlen von 2000 festlegte, heißt es in der Mitteilung des Anwalts von Trump, Rudy Giuliani.
Trumps Team verlangt vom Obersten Gerichtshof, den Fall bis zum 6. Januar zu prüfen, wenn die neue Zusammensetzung des Kongresses die Ergebnisse der Wahlabstimmung genehmigen soll. In Pennsylvania hatte Trumps Rivale Joe Biden gewonnen.
Oberstes Gericht der USA (Archiv) - SNA, 1920, 12.12.2020
Oberstes Gericht der USA weist Klage von Texas gegen Wahlausgang ab – Trump: „Schande”
Der Oberste Gerichtshof hat die Ergebnisse einer Präsidentschaftswahl in einem bestimmten Staat noch nie überprüft.
Am 3. November hatte in den USA die Präsidentschaftswahl stattgefunden. Das endgültige Ergebnis der Abstimmung wird erst am 6. Januar bekanntgegeben.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала