Roxette-Schlagzeuger Pelle Alsing mit 60 Jahren verstorben

© SNA / Alexej Danitschew / Zur BilddatenbankKonzert der Roxette-Band (Archiv)
Konzert der Roxette-Band (Archiv) - SNA, 1920, 21.12.2020
Pelle Alsing, der von den 1980er Jahren an für die schwedische Band Roxette am Schlagzeug saß, ist im Alter von 60 Jahren gestorben. Sein Bandkollege – Gitarrist und Sänger Per Gessle – teilte die traurige Botschaft auf sozialen Medien mit.
Ein Jahr nachdem die Frontsängerin Marie Fredriksson mit 61 Jahren verstarb, erlitt nun die zweiterfolgreichste schwedische Band nach Abba einen weiteren Verlust.
„Mit unbeschreiblicher Trauer muss ich euch bekanntgeben, dass unser geliebter Pelle Alsing gestorben ist“, schrieb Gessle am Sonntag.
Pelle sei nicht nur ein einfallsreicher Drummer gewesen, der dabei half, den Sound der Band von Tag eins an hinzubekommen. Er sei auch der beste Freund gewesen, den man sich vorstellen könne, ein großzügiger Mensch, dessen großes Herz für jedermann geschlagen habe.
„Wie sehr wir ihn vermissen werden, ist kaum in Worte zu fassen. Meine Gedanken sind bei seiner Frau, Tochter, Familie und Freunden.“
Die Managerin der Band, Marie Dimberg, bestätigte gegenüber der schwedischen Zeitung „Aftonbladet“ Alsings Tod.
Roxette war 1986 von Per Gessle und Marie Fredriksson gegründet worden. Das Duo landete Hits wie „It Must Have Been Love“, „The Look“ oder „Joyride”. Am 9. Dezember 2019 erlag die Sängerin den Folgen einer Krebserkrankung.
The Beatles - SNA, 1920, 21.12.2020
Doku über „The Beatles“: Peter Jackson zeigt Sneak Peek
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала