Regierungspressekonferenz vor dem Hintergrund der neuen COVID-19-Form

CC BY-SA 3.0 / Steffen Prößdorf / Wikimedia CommonsHaus der Bundespressekonferenz in Berlin (Archivbild)
Haus der Bundespressekonferenz in Berlin (Archivbild) - SNA, 1920, 21.12.2020
Vertreter der Bundesregierung halten am Montag, dem 21. Dezember, ihre regelmäßige Bundespressekonferenz in Berlin ab.
Die Konferenz findet wegen einer neuen Form von COVID-19 statt. Die neue Form verbreitet sich schneller als das alte COVID-19 und hat kürzlich in mehreren Regionen Großbritanniens zur „Absage“ von Weihnachten geführt.
Der Stamm sei 70 Prozent ansteckender als die Originalversion, sagte der britische Premierminister Boris Johnson.
Die gleiche Mutation des COVID-19-Virus wurde Berichten zufolge auch in den Niederlanden, Dänemark und Australien nachgewiesen. Es gibt keine Hinweise darauf, dass die neue Variante anders auf Impfstoffe reagiert oder tödlicher ist.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала