Giffey: Silvesterböller wegen Pandemie verboten, aber nicht für alle Zeiten

Silvesterraketen - SNA, 1920, 20.12.2020
Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) will das durch die coronabedingte Böllerverkaufsverbot nicht zum Vorbild für kommende Jahre machen. Das diesjährige „Silvester der Pandemie zur Blaupause für alle Zeiten zu machen“, wäre sicher nicht gut, sagte sie gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Montag).
Der Beitrag lag dpa vorab in redaktioneller Form vor.
Viele Einwohner von Großstädten, die unter der Böllerei leiden, würden ein dauerhaftes Verkaufsverbot befürworten. Viele andere würden es aber auch traurig finden, wenn das alles ausfalle. Laut Giffey kommt es immer darauf an, ein gutes Maß zu finden. Gerade auch in diesem Jahr brauche man einen umsichtigen und rücksichtsvollen Umgang damit, so die Ministerin.
Demonstrant plädiert für Lockdown des niederländischen Flughafens Schiphol - SNA, 1920, 20.12.2020
Wegen neuer Corona-Variante: Niederlande untersagen Flüge aus Großbritannien
In diesem Jahr dürfen vor Silvester keine Böller und Raketen verkauft werden. Auf diese Weise will man die Zahl der Unfälle reduzieren, damit sich Krankenhäuser besser um die vielen Covid-19-Patienten kümmern können.
In Niedersachsen hat das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg das Feuerwerksverbot vorläufig ausgesetzt. Wie das Gericht am Freitag entschied, sei ein derart umfassendes Feuerwerksverbot als Infektionsschutzmaßnahme nicht notwendig.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала