- SNA, 1920
Afghanistan
Aktuelle Nachrichten aus Afghanistan

Autobombenangriff in Kabul: Neun Todesopfer

© AP Photo / Rahmat GulAutobombenangriff in Kabul
Autobombenangriff in Kabul - SNA, 1920, 20.12.2020
Bei einem Autobombenanschlag in Kabul gegen einen afghanischen Gesetzgeber sind mindestens neun Menschen ums Leben gekommen und mehrere verletzt worden, berichtet Reuters unter Verweis auf lokale Beamte.
Der Gesetzgeber Khan Mohammad Wardak habe die Explosion überlebt, sei aber unter den 20 Verletzten, darunter Frauen und Kinder, so der afghanische Innenminister Massoud Andarabi. Es bleibe zunächst unklar, ob der Sprengstoff in ein auf der Route des Gesetzgebers geparktes Auto gelegt oder ob ein Auto mit der Bombe von einem Attentäter gefahren worden sei, fügte Andarabi hinzu.
Bislang hat niemand die Verantwortung für die Explosion übernommen.
In den Provinzen Logar, Nangarhar, Helmand und Badakhshan wurden am Sonntag auch separate Bombenanschläge gemeldet, bei denen eine Reihe von Zivilisten und Angehörigen der Sicherheitskräfte getötet und verletzt wurden.
Rauchwolken nach einer Explosion (Symbolbild) - SNA, 1920, 18.12.2020
Afghanistan
Mindestens 15 Tote bei Explosion in Afghanistan – überwiegend Kinder unter Opfern

Gewaltanstieg in Afghanistan

In Afghanistan hat die Gewalt, insbesondere Bombenanschläge, in den letzten Wochen stark zugenommen, während die afghanische Regierung und die Taliban Gespräche führen, um den fast 20-jährigen Krieg im Land zu beenden.
Das afghanische Innenministerium teilte in einer Erklärung mit, dass die Taliban in den letzten drei Monaten 487 Zivilisten getötet und 1.049 weitere verletzt hätten, indem sie im ganzen Land 35 Selbstmordanschläge durchgeführt und 507 Explosionen verursacht hätten.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала