Gegen COVID-19-Maßnahmen: Vertreter der Veranstaltungsbranche protestieren in Paris

Mitarbeiter der Veranstaltungsbranche versammeln sich am Dienstag in Paris, um gegen die COVID-19-Beschränkungen der französischen Regierung zu protestieren.
Kulturelle Veranstaltungsorte sollten am 14. Dezember wieder öffnen, werden aber nach den neuesten Vorschriften mindestens bis Anfang 2021 geschlossen bleiben.
Eine Ausgangssperre wird als eine der neuen Maßnahmen, die am 15. Dezember in Kraft treten, die derzeitigen Einschränkungen der Bewegungsfreiheit der Menschen im Land ersetzen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала