Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Früheres AKW in Deutschland erstrahlt weihnachtlich

Abonnieren
Das ehemalige Atomkraftwerk im deutschen Kalkar ist weihnachtlich geschmückt worden.
Das frühere AKW, das in einen Freizeitpark umgewandelt wurde, zeigt Ihnen SNA in dieser Fotoreihe – klicken Sie sich durch!
© AFP 2021 / INA FASSBENDER

Nur hochentwickelte Länder wie Deutschland oder die Schweiz können es sich leisten, auf Atomenergie zu verzichten. In Deutschland sind aktuell 17 Atomkraftwerke in Betrieb, die bis 2022 vom Netz gehen sollen. Foto: Früheres AKW in Kalkar, weihnachtlich geschmückt.  

Nur hochentwickelte Länder wie Deutschland oder die Schweiz können es sich leisten, auf Atomenergie zu verzichten. In Deutschland sind aktuell 17 Atomkraftwerke in Betrieb, die bis 2022 vom Netz gehen sollen. Foto: Früheres AKW in Kalkar, weihnachtlich geschmückt.   - SNA
1/9

Nur hochentwickelte Länder wie Deutschland oder die Schweiz können es sich leisten, auf Atomenergie zu verzichten. In Deutschland sind aktuell 17 Atomkraftwerke in Betrieb, die bis 2022 vom Netz gehen sollen. Foto: Früheres AKW in Kalkar, weihnachtlich geschmückt.  

© AFP 2021 / INA FASSBENDER

Deutschland steigt bereits seit den 1980er-Jahren schrittweise aus der Atomenergie aus. Kennzeichnend war das Schicksal des AKW Kalkar an der Grenze zu Frankreich. Es wurde seit 1972 gebaut, und das löste heftige Proteste der Einwohner aus. Foto: Nikolaus auf dem Weihnachtsmarkt im früheren AKW Kalkar. 

Deutschland steigt bereits seit den 1980er-Jahren schrittweise aus der Atomenergie aus. Kennzeichnend war das Schicksal des AKW Kalkar an der Grenze zu Frankreich. Es wurde seit 1972 gebaut, und das löste heftige Proteste der Einwohner aus. Foto: Nikolaus auf dem Weihnachtsmarkt im früheren AKW Kalkar.  - SNA
2/9

Deutschland steigt bereits seit den 1980er-Jahren schrittweise aus der Atomenergie aus. Kennzeichnend war das Schicksal des AKW Kalkar an der Grenze zu Frankreich. Es wurde seit 1972 gebaut, und das löste heftige Proteste der Einwohner aus. Foto: Nikolaus auf dem Weihnachtsmarkt im früheren AKW Kalkar. 

© AFP 2021 / INA FASSBENDER

Das fast fertiggestellte AKW wurde 1991 konserviert und an einen niederländischen Investor verkauft, der daraus einen Freizeitpark machen wollte. Foto: Ein Luftbild des Weihnachtsmarkts auf dem Gelände des früheren AKW Kalkar.

Das fast fertiggestellte AKW wurde 1991 konserviert und an einen niederländischen Investor verkauft, der daraus einen Freizeitpark machen wollte. Foto: Ein Luftbild des Weihnachtsmarkts auf dem Gelände des früheren AKW Kalkar. - SNA
3/9

Das fast fertiggestellte AKW wurde 1991 konserviert und an einen niederländischen Investor verkauft, der daraus einen Freizeitpark machen wollte. Foto: Ein Luftbild des Weihnachtsmarkts auf dem Gelände des früheren AKW Kalkar.

© AFP 2021 / INA FASSBENDER

Ein Karussell auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Terrain des früheren AKW Kalkar.

Ein Karussell auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Terrain des früheren AKW Kalkar. - SNA
4/9

Ein Karussell auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Terrain des früheren AKW Kalkar.

© AFP 2021 / INA FASSBENDER

Der Freizeitpark mit seinen 550 Beschäftigten empfängt jedes Jahr etwa 600.000 Besucher. Foto: Weihnachtsmarkt auf dem Gelände des früheren AKW Kalkar.

Der Freizeitpark mit seinen 550 Beschäftigten empfängt jedes Jahr etwa 600.000 Besucher. Foto: Weihnachtsmarkt auf dem Gelände des früheren AKW Kalkar. - SNA
5/9

Der Freizeitpark mit seinen 550 Beschäftigten empfängt jedes Jahr etwa 600.000 Besucher. Foto: Weihnachtsmarkt auf dem Gelände des früheren AKW Kalkar.

© AFP 2021 / INA FASSBENDER

Im Vergnügungspark „Wunderland Kalkar“ gibt es 40 verschiedene Attraktionen: riesige Achterbahnen, Teufelsräder, Karussells usw.

Im Vergnügungspark „Wunderland Kalkar“ gibt es 40 verschiedene Attraktionen: riesige Achterbahnen, Teufelsräder, Karussells usw. - SNA
6/9

Im Vergnügungspark „Wunderland Kalkar“ gibt es 40 verschiedene Attraktionen: riesige Achterbahnen, Teufelsräder, Karussells usw.

© AFP 2021 / INA FASSBENDER

Eine richtige Highlight-Attraktion befindet sich in einem Riesenrohr. Von außen ist dieses bunt bemalt, im Inneren befindet sich das Karussell, das sich dreht und immer höher steigt. In der Höhe wird das Rohr immer enger, und an der Spitze sehen faszinierte „Fahrgäste“ auf einmal den unglaublichen Horizont.

Eine richtige Highlight-Attraktion befindet sich in einem Riesenrohr. Von außen ist dieses bunt bemalt, im Inneren befindet sich das Karussell, das sich dreht und immer höher steigt. In der Höhe wird das Rohr immer enger, und an der Spitze sehen faszinierte „Fahrgäste“ auf einmal den unglaublichen Horizont. - SNA
7/9

Eine richtige Highlight-Attraktion befindet sich in einem Riesenrohr. Von außen ist dieses bunt bemalt, im Inneren befindet sich das Karussell, das sich dreht und immer höher steigt. In der Höhe wird das Rohr immer enger, und an der Spitze sehen faszinierte „Fahrgäste“ auf einmal den unglaublichen Horizont.

© AFP 2021 / INA FASSBENDER

Eine Weihnachtskrippe auf dem Weihnachtsmarkt im früheren AKW Kalkar.

Eine Weihnachtskrippe auf dem Weihnachtsmarkt im früheren AKW Kalkar. - SNA
8/9

Eine Weihnachtskrippe auf dem Weihnachtsmarkt im früheren AKW Kalkar.

© AFP 2021 / INA FASSBENDER

Ein Luftbild des Weihnachtsmarkts im früheren AKW Kalkar.

Ein Luftbild des Weihnachtsmarkts im früheren AKW Kalkar. - SNA
9/9

Ein Luftbild des Weihnachtsmarkts im früheren AKW Kalkar.

Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала