- SNA, 1920
Österreich
Aktuelle Nachrichten aus Österreich

Falscher Arzt aus Österreich betäubte Frauen und raubte Geld - Bericht

CC0 / fernandozhiminaicela / Pixabay / Arzt (Symbolbild)
Arzt (Symbolbild) - SNA, 1920, 15.12.2020
Nach der Anzeige einer Wienerin sind die Ermittler auf die Spur eines 37-jährigen Mannes gekommen, der sich für einen Arzt ausgab und seine Opfer betäubte und beraubte. Dies berichtet die österreichische "Kronen Zeitung".
Demnach war der 37-Jährige im Süden Niederösterreichs tätig gewesen, wobei er sich auf Internet- bzw. Datingplattformen mit den Pseudonymen Dr. Prokop und Dr. Senner als Chirurg und Frauenarzt angegeben haben soll.
Wie die Polizei ferner mitteilte, soll der Verdächtigte seit August mit der 37-jährigen Wienerin sowie einer 31-Jährigen aus Niederösterreich in Kontakt gekommen und das Vertrauen der beiden gewonnen haben. Dann soll der Mann bei den Treffen „Behandlungen bzw. Untersuchungen“ im Genitalbereich durchgeführt und dabei ein Elektronen-Endoskop verwendet haben.
Nun befindet sich der falsche Arzt in Haft, nachdem eine 37-jährige Wienerin eine Anzeige bei der Polizei eingereicht hatte. Laut der Anzeige soll der Mann sie bei einem der Treffen mit Schlaftabletten und Muskatnuss-Essenzen betäubt und anschließend beraubt haben. Der geraubte Geldbetrag wurde jedoch von der Polizei bei der Festnahme des falschen Arztes beschlagnahmt.
Medienberichten zufolge geht die österreichische Polizei jedoch von weiteren Opfern aus. Die Ermittlungen laufen weiter.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала