- SNA, 1920
Österreich
Aktuelle Nachrichten aus Österreich

Amnesty dringt auf Freilassung österreichischer Häftlinge im Iran

CC BY-SA 2.0 / سبزفوتو Iran / FlickrEvin-Gefängnis im Iran (Archivbild)
Evin-Gefängnis im Iran (Archivbild) - SNA, 1920, 15.12.2020
Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat die sofortige Freilassung der im Iran inhaftierten Österreicher, Kamran Ghaderi und Massud Mossaheb, verlangt, meldet „Kurier“ am Dienstag.
Anlass ist die „massive Verschlechterung“ ihres Gesundheitszustandes. Dies bedeutet, dass die Behörden im Iran jetzt „rasch handeln und die beiden sofort bedingungslos freilassen“ müssten, so Annemarie Schlack, Geschäftsführerin von Amnesty International Österreich.
Am Wochenende wandten sich die Familien der Häftlinge an die Öffentlichkeit. Sowohl bei dem 56-jährigen IT-Manager als auch bei dem 74-jährigen Generalsekretär der Österreichisch-Iranischen Gesellschaft sollen Symptome aufgetreten sein, die der Corona-Infektion ähneln. Er müsse endlich behandelt werden, so eine der Ehefrauen.
Irans regimekritischer Journalist Ruhollah Zam - SNA, 1920, 12.12.2020
Iran exekutiert regimekritischen Journalisten Ruhollah Zam – Medien
Mossaheb wurde Ende Jänner 2019 inhaftiert, Ghaderi – im Januar 2016. Die beiden Doppelstaatsbürger wurden wegen angeblicher Spionage zu zehnjähriger Haftstrafe verurteilt. Ghaderi werde der Spionage für Österreich und die USA beschuldigt, Mossaheb - für Deutschland und Israel. Beide befinden sich im Teheraner Evin-Gefängnis.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала