„Angriff der Polarfüchse“: Hungrige Tiere nähern sich Menschen in Sibirien - Video

Schichtarbeiter in der russischen Stadt Nowy Urengoi im Autonomen Kreis der Jamal-Nenzen im nördlichen Westsibirien haben erstaunliche Aufnahmen gemacht: Ein ganzes Rudel von Polarfüchsen tauchte vor ihnen auf der Suche nach Nahrung auf.
Die Arbeiter fütterten die hungrigen Tiere und hielten alles auf Video fest.
Auf den Aufnahmen sind etwa zwei Dutzend Tiere zu sehen, die ihre Nahrung offensichtlich genießen. Dabei kommen sie den Menschen sehr nahe und scheinen gar keine Angst zu haben.
„Stadt Nowy Urengoi: Angriff der Polarfüchse", unter diesem Titel wurde der Clip in dem russischen sozialen Netzwerk VK veröffentlicht.
Experten zufolge sollten aber wilde Tiere nicht gefüttert werden, denn der Geruch von der Nahrung kann noch größere Raubtiere anziehen, wie der TV-Sender Swesda schreibt.
Außerdem können infizierte Wildtiere auf den Menschen Krankheiten wie Tollwut übertragen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала