Paris: Neue Runde der Proteste gegen Sicherheitsgesetz und Islamophobie

© REUTERS / CHARLES PLATIAUProteste in Paris am 12.12.2020
Proteste in Paris am 12.12.2020 - SNA, 1920, 12.12.2020
Die Pariser versammeln sich am Samstag, dem 12. Dezember, um gegen das neue Gesetz zur "Globalen Sicherheit" zu demonstrieren.
Der Gesetzentwurf wurde kürzlich im französischen Parlament vorgestellt und sieht mehr Schutz für Polizisten vor: Er macht es unter anderem illegal, Bilder zu verbreiten, auf denen Polizisten persönlich identifiziert werden können.
Der Gesetzentwurf wird vom französischen Präsidenten Emmanuel Macron unterstützt und von Journalisten und Bürgerrechtsgruppen als Verstoß gegen die Pressefreiheit betrachtet.
Erwartet wird, dass sich auch muslimische Verbände an der Kundgebung beteiligen - und zwar aus Protest gegen das sogenannte "Anti-Separatismus-Gesetz", das auf Gruppen abzielt, die als feindlich gegenüber der französischen Republik gelten, darunter die Muslimbruderschaft. Die Gesetz-Gegner sagen, es schüre antimuslimische Stimmungen im Land.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала