Coronavirus in Deutschland: 28.438 Neuinfektionen seit Freitag

CC0 / geralt / Pixabay / Coronavirus (Symbolbild)
Coronavirus (Symbolbild) - SNA, 1920, 12.12.2020
Das Robert Koch-Institut (RKI) berichtet am Samstag über 28.438 neue Corona-Fälle, die die deutschen Gesundheitsämter binnen eines Tages übermittelt haben. Wie DPA weiter meldet, war der Höchststand am Freitag mit 29.875 Neuinfektionen registriert worden. Am vergangenen Samstag hatte die Zahl bei 23.318 gelegen.
Der bisherige Höchstwert von 598 Todesfällen war ebenfalls am Freitag erreicht worden. Zuletzt war eine steigende Tendenz bei letalen Ausgängen zu beobachten, was nach der deutlichen Zunahme an Neuinfektionen erwartet wurde. Die Gesamtzahl der Patienten, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Covid-19-Infektion gestorben sind, stieg auf 21.466.
Ein Corona-Banner mit aufgedruckten Hygienehinweisen auf einer Kirche in Gelsenkirchen (14.10.2020) - SNA, 1920, 11.12.2020
Neue Höchstwerte in Deutschland: RKI meldet fast 30.000 Corona-Neuinfektionen und 600 Tote
Das Robert Koch-Institut hat seit dem Beginn der Pandemie insgesamt 1.300.516 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 in Deutschland verzeichnet (Stand:12.12.). Inzwischen sind rund 957.500 Menschen genesen, wird gemeldet.
Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert (Basisreproduktionszahl) lag laut dem RKI-Lagebericht vom Freitag bei 1,11 (1,03 am Vortag). Das heißt, dass 100 infektiöse Personen rechnerisch 111 weitere Menschen anstecken. Liegt der Wert für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала