Ist das etwa ein Baum? Findiger Vogel schützt sich vor hungrigen Raubtieren – Video

© PixabayEin Baum (Symbolbild)
Ein Baum (Symbolbild) - SNA, 1920, 11.12.2020
Einem Vogel mit solcher „Tarnkappentechnik“ kann ein Raubtier wohl kaum etwas anhaben: Der sogenannte Tagschläfer in Brasilien verschmilzt einfach mit einem hölzernen Zaunpfahl, schreibt „The Daily Mail“ am Freitag.
Die nachtaktiven Tagschläfer bewohnen Wälder und offene Waldgebiete hauptsächlich in Mittel- und Südamerika. Aber was macht man tagsüber? Klar, man schläft natürlich. Oder bebrütet Eier. Oh! Gute Idee! Zwei Fliegen mit einer Klappe: Eier werden im Schlaf ausgebrütet.
Es bleibt nur, einen passenden Baum oder einen Pfahl zu finden und straffe Stellung zu beziehen. Auf einem Video ist zu sehen, wie der Vogel völlig unbewegt steht und Raubtiere verblüfft, indem er sich an seine Umgebung anpasst, sozusagen unsichtbar wird.
Der zweite Teil des Videos wurde nach einer gewissen Zeit am gleichen Ort gedreht: Der Tagschläfer und sein bereits flügge gewordenes Junges „stehen zusammen auf demselben Holzpfahl, bleiben unbewegt und fügen sich in ihre Umgebung ein. ‚Das Küken ist groß geworden‘, wird auf dem Bildschirm in Portugiesisch angezeigt. Es ist seit dem letzten Clip so stark gewachsen“, schreibt das Blatt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала