Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Darum sollen chinesische Flugbegleiter jetzt Windeln an Bord tragen

© AFP 2021 / HECTOR RETAMALChina Jedem Fluggast wird die Körpertemperatur gemessen (Archiv)
China Jedem Fluggast wird die Körpertemperatur gemessen (Archiv) - SNA, 1920, 11.12.2020
Abonnieren
Zur Ausstattung des Flugpersonals chinesischer Airlines sollen neben den medizinischen Masken, Einweghandschuhen, Schutzbrillen, Einweghüten, Einwegschutzkleidung und Einwegschuhüberzügen nun auch … Einwegwindeln gehören. Medienberichten vom Freitag zufolge geht das aus einem Leitfaden der chinesischen Luftfahrtaufsichtsbehörde CAAC hervor.
In dem mehrseitigen Papier heißt es unter anderem: „Es wird empfohlen, dass Mitglieder des Kabinenpersonals Einwegwindeln tragen und die Toiletten nicht benutzen, um Infektionsrisiken zu vermeiden, es sei denn, es liegen besondere Umstände vor.“
Corona-Test am Flughafen München (Archiv) - SNA, 1920, 10.12.2020
Neuer Höchstwert in Deutschland: 23.679 Corona-Infektionen binnen 24 Stunden gemeldet
Dem Nachrichtenportal Bloomberg zufolge erklärte die CAAC, dass die Empfehlung für Charterflüge von und nach Ländern gelte, in denen mehr als 500 Corona-Infektionen auf eine Million Menschen kommen. Piloten seien davon ausgenommen. Damit wolle die Behörde vermeiden, dass Flugbegleiter sich an Orten aufhalten, wo das Infektionsrisiko an Bord höher ist.

Bord-Toilette kann gefährlich werden

Was sich für viele wahrscheinlich befremdlich anhört, könnte in der Tat eine äußerst sinnvolle Maßnahme sein. Dem Nachrichtensender CNN zufolge gibt es Hinweise darauf, dass sich mindestens ein Passagier auf einer Bord-Toilette mit dem Virus SARS-CoV-2 infiziert habe.
Zudem sollen die letzten drei Reihen in jeder Maschine laut CAAC-Leitfaden als Notfall-Quarantänebereich ausgewiesen werden.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала