Sozialsystem Deutschlands dämpft durch Corona entstandene Einkommensverluste – Studie

© AFP 2022 / INA FASSBENDEREine geschlossene Niederlassung von Karstadt-Galeria Kaufhof in Dortmund
Eine geschlossene Niederlassung von Karstadt-Galeria Kaufhof in Dortmund - SNA, 1920, 10.12.2020
Das deutsche Sozialsystem hat die durch die Corona-Pandemie ausgelösten Einkommensverluste der Arbeitnehmenden erheblich abgefedert. Dies geht aus einer gemeinsamen Studie des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) und des ifo Instituts hervor.
Der Studie zufolge ist das Bruttoeinkommen durch Corona insgesamt um rund drei Prozent gesunken, bei den unteren zehn Prozent der Einkommen sogar um 4,3 Prozent
„Aber die Kombination aus Kurzarbeitergeld sowie niedrigeren Steuern und Abgaben verringerte den Rückgang im Durchschnitt auf 1,1 Prozent“, erklärte ifo-Experte Andreas Peichl. „Die Kurzarbeit funktioniert wie geplant, wie ein Stoßdämpfer am Auto.“
„Ein großer Teil der krisenbedingten Einkommensverluste wird über die Arbeitslosenversicherung ausgeglichen“, sagt dagegen Kerstin Bruckmeier vom IAB. Nehme man den Kinderbonus hinzu, die Erhöhung des Einkommenssteuerfreibetrags für Alleinerziehende, den Notfall-Kindergeldzuschlag, einen erleichterten Zugang zu Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende und bezieht die Haushalte ohne Erwerbstätige ein, so schrumpfe das verfügbare Einkommen über alle Einkommensklassen durchschnittlich sogar nur um 0,1 Prozent.
Corona-Test - SNA, 1920, 10.12.2020
Covid-19: Forscher folgen Virusspuren bis ins Hirn
Die Krise wirkt sich den Ergebnissen der Forscher zufolge zudem nicht als Treiber der Einkommensungleichheit aus: Durch die diversen Ausgleichsmechanismen wachse das verfügbare Einkommen der einkommensschwächsten 20 Prozent sogar leicht. Negativ bleibe es in den oberen Einkommensklassen, so dass sich die Einkommensungleichheit nicht verschärfe.
Die Studie, die auf Simulationen zurückgreift, bezieht zwar nur die Entwicklungen bis September mit ein, „gleichwohl dürften sich die Verteilungsergebnisse, auch aufgrund der November- und Dezemberhilfen, nicht wesentlich ändern“, heißt es von den Forschern.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала