Höchstwert bei Corona-Toten in USA: Erstmals über 3000 Fälle an einem Tag

© AP Photo / Thibault CamusEin Krankenwagen in Frankreich
Ein Krankenwagen in Frankreich  - SNA, 1920, 10.12.2020
Die Zahl der täglichen Corona-Toten in den USA hat mit mehr als 3100 erfassten Fällen einen Höchststand erreicht. Zahlenmäßig sind die Vereinigten Staaten im internationalen Vergleich am stärksten von der Pandemie betroffen. Hoffnung geben neue Impfstoffe.
Am Mittwoch sind in den USA 3124 Verstorbene mit einer bestätigten Coronavirus-Infektion registriert worden, wie die Agentur dpa unter Verweis auf die Daten der Johns-Hopkins-Universität (JHU) in Baltimore meldet. Der bislang höchste Wert mit 2879 Toten war vor rund einer Woche am 3. Dezember verzeichnet worden.
Die Zahl der Neuinfektionen innerhalb eines Tages überschritt am Mittwoch erneut die Marke von 200.000, lag mit 221.267 jedoch unter dem bisher höchsten Wert von der Vorwoche (227.828).
Corona-Test am Flughafen München (Archiv) - SNA, 1920, 10.12.2020
Neuer Höchstwert in Deutschland: 23.679 Corona-Infektionen binnen 24 Stunden gemeldet
In absoluten Zahlen gemessen sind die USA das am stärksten von der Corona-Pandemie betroffene Land weltweit. Seit Beginn der Pandemie haben sich in dem Land mit rund 330 Millionen Einwohnern insgesamt etwa 15,39 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Rund 289.400 Infizierte starben.
Abhilfe könnten neue Corona-Impfstoffe schaffen. Am Donnerstag prüft die Impfkommission der US-Arzneimittelbehörde FDA den Antrag für eine Notfallzulassung des Corona-Impfstoffs des Mainzer Unternehmens Biontech und seines US-Partners Pfizer, wie n-tv berichtet. Sollte die unabhängige Impfkommission sich für eine Notfallzulassung aussprechen, könnte diese sehr schnell von der FDA ausgesprochen werden. Die FDA hatte bereits am Dienstag erklärt, sie stufe den Impfstoff als sicher und wirksam ein.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала