Frachtschiff trifft auf heftigen Sturm: Gefahrengut geht über Bord – Video

Das 364 Meter lange Containerschiff One Apus hat kürzlich auf einer Seereise von China zur US-Westküste fast 2000 Behälter, darunter einige mit gefährlichen Gütern, verloren, als es auf einen schweren Seegang traf.
Das Schiff war am 30. November auf dem Weg vom chinesischen Yantian nach Long Beach in Kalifornien, als es im Pazifik in ein schweres Unwetter geriet.
Dabei sollen die Wellenspitzen bis zu 16 Meter hoch gewesen sein, wie das Portal „G Captain“ berichtet.
Als Folge verlor der Frachter bis zu 1900 Container, worüber eine Navigationswarnung an Schiffe im betroffenen Seegebiet versendet wurde.
In einigen Containern waren dem Bericht zufolge Feuerwerkskörper, Batterien und sogar flüssiges Ethanol.
Nach dem Vorfall kam das Schiff am Dienstag sicher im japanischen Kobe an.
Das 364 Meter lange und 51 Meter breite Containerschiff, das erst 2019 in Japan gebaut worden war, gehört der Chidori Ship Holding.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала