Abfall-Recycling: Russische Unis locken ausländische Studenten mit Know-How

© SNA / Ilja PitaljowRecycling-Gelände in Russland
Recycling-Gelände in Russland - SNA, 1920, 09.12.2020
Heutzutage können Studenten praktisch aus jedem Land der Welt an russischen Universitäten studieren und aktuelles Wissen über Technologien zur Abfallverwertung erwerben. Sie lernen, den Sekundärrohstoff-Markt zu analysieren und die Qualität von Produkten zu prognostizieren, die aus solchen Rohstoffen hergestellt werden.
Das wichtigste Ziel russischer Hochschulen und Universitäten ist, ihren Studenten eine klare Vorstellung vom Recycling von Stoffen als einem wichtigen Teil der umweltfreundlichen Produktion zu geben. Solche Bildungsprogramme sind für jeden Studenten zugänglich, der Englisch spricht und allgemeine Kenntnisse in Chemie und Umwelt hat. Spezielle Fähigkeiten sind nicht nötig, auch wenn für Aufnahmeprüfungen eine bestimmte Vorbereitung erforderlich ist.
„Unser neues Masterprogramm ‚Recycling-Technologien‘ ist für Studenten aus jedem Land empfehlenswert. Es ist nicht nur wichtig und nötig, Abfälle zu sortieren und zu verarbeiten – das ist im Grunde ein Lebensstil. Unsere Aufgabe ist es, nicht nur einen Spezialisten auszubilden, der versteht, was ein vollständiger Lebenszyklus eines Produkts und seine sekundäre Nutzung ist – wir müssen der Welt Menschen mit der Ideologie des rationalen Verbrauchs und der Nutzung von Sekundärstoffen schenken“, sagte der Direktor des Instituts für Chemie und Umweltschutz bei der Staatlichen Universität Wjatka, Denis Kosulin.
Dem Experten zufolge wird den Studenten beigebracht, wie die Parameter des Produktions- und des globalen Recyclings und der dabei entstehenden sekundären Ausstöße quantitativ zu bewerten sind. Außerdem werden sie sich mit Technologien in der Hüttenindustrie bekannt machen, wobei es Phasen des Produktions- und des globalen Recyclings gibt.
Kipplaster in Tagebau (Symbolbild) - SNA, 1920, 08.12.2020
Russische Universitäten entwickeln robotergesteuerte schwere Kipplaster für Tagebau
„Das ist kein standardmäßiges Bildungsprogramm mit bestimmten Disziplinen und Vorlesungen. Das ist quasi ein ‚Eintauchen‘ in verschiedene Aspekte der realen Aktivitäten“, betonte Kosulin. Im Mittelpunkt des Programms steht nach seinen Worten ein Projekt, das von den Studenten im Laufe des gesamten Studiums umgesetzt wird. „Im Rahmen der Arbeit an dem Projekt wird ein Bedarf an gewissen Kenntnissen entstehen. Und natürlich werden wir unseren Studenten reale Industrieobjekte und Technologien zeigen.“
Es sei zudem zu erwähnen, dass die Studenten nicht nur von russischen Lehrkräften, sondern auch von eingeladenen Experten von anderen Universitäten und aus anderen Ländern unterrichtet würden.
„Eine große Rolle bei der Ausbildung der Studenten der Russischen Chemischen und Technologischen Universität ‚Dmitri Mendelejew‘ spielen die Umwelt und eine nachhaltige Entwicklung. Wir verwenden gemeinsame Programme mit unseren Partneruniversitäten. Viele ausländische Studenten kommen, um an unserer Universität diese Bereiche zu studieren, was zur Entwicklung von Ideen einer nachhaltigen Entwicklung in der ganzen Welt beiträgt“, sagte der Rektor der „Dmitri Mendelejew“-Universität, Alexander Maschuga.
Nach seinen Worten stellt sich seine Universität gemeinsam mit ihren Partnern der anspruchsvollen Aufgabe zur Transformation der Industrie und der gesellschaftlichen Ansichten zu diesem Thema, damit Russland die von der Uno festgelegten Ziele im Bereich der nachhaltigen Entwicklung erreichen könnte.
„Durch Entwicklung der Technologien des Recyclings und der ‚grünen Chemie‘, durch die Entwicklung von neuen Wasser- und Luftreinigungssystemen bewegen wir uns intensiv zu einer Kreislaufwirtschaft“, betonte Maschuga. „Eine wichtige Rolle sollten nach unserer Auffassung die Technologien zum Recycling von chemischen Stoffen spielen, die einen Teil mancher Abfälle von Chemiebetrieben ausmachen.“
Die Experten finden, dass dies ein spezieller Aufgabenbereich sei, der nicht nur in Russland, sondern auch in anderen Ländern gefragt sei.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала