Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Wasser erstmals an US-Börse gehandelt – Neben Gold und Erdöl

© AFP 2020 / ANGELA WEISSNew York Stock Exchange (NYSE), Wall Street
New York Stock Exchange (NYSE), Wall Street  - SNA, 1920, 08.12.2020
Abonnieren
Wasser hat sich Gold, Erdöl und anderen an der Wall Street gehandelten Rohstoffen angeschlossen. Darüber schreibt die Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag. Dies hebt die Sorge hervor, dass die lebenserhaltenden natürlichen Ressourcen in einigen Teilen der Welt knapp werden könnten.
Pläne für den Wasser-Handel wurden noch im September dieses Jahres bekannt gegeben, als Hitze und Walbrände die Westküste der USA verwüsteten. Diese Verträge können laut Bloomberg große Wasserverbraucher, beispielsweise Landwirte sowie Stromversorger gegen Wasserpreisschwankungen absichern.
„Klimawandel, Dürren, Bevölkerungswachstum und Umweltverschmutzung dürften die Wasserknappheit und die Preisgestaltung in den kommenden Jahren zu einem heißen Thema machen“, sagte Deane Dray, Managing Director und Analyst von RBC Capital Markets. 
Donald Trump am 20. November 2020 - SNA, 1920, 08.12.2020
Covid-19: Pfizer und Moderna lehnen Trumps Einladung zum „Impfstoff-Gipfel“ ab
Zwei Milliarden Menschen leben heute in Ländern, die von Wasserproblemen geplagt sind, und fast zwei Drittel der Welt könnten in nur vier Jahren unter Wasserknappheit leiden, wie Tim McCourt, globaler Leiter für Aktienindex und alternative Anlageprodukte bei CME, sagte. „Die Idee, mit Wasser verbundene Risiken zu managen, gewinnt sicherlich an Bedeutung.“
CME weigerte sich, potenzielle Marktteilnehmer zu benennen. Nach Angaben des Unternehmens erhielt die Börse jedoch eine Antwort von kalifornischen Agrarproduzenten, staatlichen Wasserversorgungsunternehmen und institutionellen Investoren.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала